Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Sturm fegt DLRG-Wachturm von Dahmer Seebrücke
Lokales Ostholstein Sturm fegt DLRG-Wachturm von Dahmer Seebrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 10.08.2018
Auf diesem Archiv-Foto steht der DLRG-Wachturm noch auf der Dahmer Seebrücke.
Dahme

Die DLRG in Dahme sucht „Turm 14“: Der Container, der bislang auf der Seebrücke stand, ist beim Unwetter am Donnerstagabend in die Ostsee gefegt worden. Die Suche blieb bislang ergebnislos, obgleich auch die DLRG Haffkrug-Scharbeutz am Freitagvormittag mit ihrer Drohne anrückte. „Wir vermuten, dass der Container Richtung Fehmarn getrieben ist“, erläutert Klaus Holger Hecken, DLRG-Einsatzleiter Küste.

Der mobile Wachturm samt Inventar sei wegen starken Windes aus südwestlicher Richtung in die Ostsee gefallen, wahrscheinlich erst eine Weile auf dem Wasser geschwommen und dann untergegangen. Den Wert des Häuschens schätzt Hecken auf etwa 20.000 Euro.

Lebensretter auch ohne Turm im Einsatz

„Dass das noch zu nutzen ist, wenn es wieder aufgefunden wird, halte ich für aussichtslos“, sagt der Einsatzleiter, der einen ähnlichen Fall schon einmal an der Nordsee erlebt hat. Der Seebrückenkopf wurde wegen weiterer Schäden gesperrt. Die Lebensretter der DLRG seien aber auch ohne Turm im Einsatz, versichert Hecken. Wer den Turm oder Teile davon sieht, wende sich an die DLRG Dahme (Tel. 04364/8531).

sts

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!