Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Super-Sommer-Saison an der Küste
Lokales Ostholstein Super-Sommer-Saison an der Küste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 19.10.2016

Die Gästezahlen haben selbst Tanja Gerstl überrascht. „Anfang des Jahres habe ich durchaus positiv gedacht – aber längst nicht so positiv“, beschreibt die Mitarbeiterin der Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB) die aktuell vorliegenden Zahlen zur Sommersaison. 2016 sei bislang ein „turbulent-aufregendes, aber sehr zufriedenstellendes Jahr“

 

Tanja Gerstl von der TALB freut sich über die guten Zahlen. Quelle: Düvell-Veen

gewesen. Zusammengefasst gibt es für die Monate Januar bis September gegenüber dem Vorjahreszeitraum eine Steigerung um 16 Prozent bei den Buchungen und um 15 Prozent bei den Übernachtungen.

Die TALB ist tätig für den Bereich, der sich von Scharbeutz über Sierksdorf bis nach Neustadt, Pelzerhaken und Rettin erstreckt. Die der Tourismus-Agentur jetzt zur Verfügung stehenden Daten wurden durch die Zentrale Zimmervermittlung (ZZV) ermittelt, da die Auswertungen aus der Ostseecard und des Statistischen Landesamtes noch nicht vorliegen.

Einige konkrete Zahlen nannte TALB-Mitarbeiter Christian Rogge. So wurden im Juli in Scharbeutz 29915 Gästeankünfte, in Neustadt 8907 und in Sierksdorf 5925 Ankünfte gezählt. In diesen Zahlen nicht eingerechnet sind Kinder und Tagesgäste. Mit den ZZV-Zahlen sind wir zeitlich am nächsten an der Marktentwicklung für unseren Bereich“, erläuterte Tanja Gerstl.

Für die guten Zahlen haben die TALB-Verantwortlichen zwei Hauptgründe ausgemacht. Zum einen gebe es weiterhin den Trend hin zum Urlaub im eigenen Land, zum anderen seien mehr Unterkünfte in der ZZV zusammengeschlossen.

Seit Gründung der TALB im Jahr 2013 hätten sich sowohl die Zahlen für Vermieter als auch die der Gäste erhöht. Konnten am Anfang nur 407 Wohneinheiten vermittelt werden, so sind es derzeit 770 Quartiere von 210 Vermietern. Partner sind sowohl Kleinstanbieter mit einer bis drei Unterkünften als auch Agenturen mit bis zu 200 Wohneinheiten.

Selbstverständlich habe auch der außergewöhnlich gute September vieles wieder wettgemacht, was der Sommer nicht geschafft habe. Gerstl: „Eigentlich waren wir schon auf Nebensaison eingestellt, als Petrus uns noch einmal einen Sommer beschert hat.“ 35 Prozent aller Buchungen im September seien spontan und kurzfristig erfolgt.

„Im Vorjahr gingen die Gästezahlen im Bereich Neustadt, Pelzerhaken und Rettin durch die Decke, in diesem Jahr gilt das für Scharbeutz“, berichtete Tanja Gerstl weiter. Zurückzuführen seien beide Entwicklungen auf die Zunahme weiterer Urlaubsquartiere in der jeweiligen Region. „An jeder Ecke wird gebaut, überall entstehen neue Hotels“, hat nicht nur sie beobachtet.

Herausgestellt habe sich bei Durchsicht des Zahlenmaterials auch, dass sowohl in der Haupt- wie auch in der Nebensaison die Hälfte aller Gäste aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen kommt. 75 Prozent aller Urlauber buchen ihren Aufenthalt inzwischen online. „Wir müssen auf diesen Zeitgeist eingehen“, sind sich Gerstl und Rogge einig.

Natürlich sei die TALB an der Zusammenarbeit mit weiteren Vermietern interessiert. „Wir wollen aber nicht Masse um jeden Preis, sondern legen viel Wert auf die Qualität der Quartiere“, so Gerstl.

Aufgrund der insgesamt positiven Entwicklung sind die TALB-Mitarbeiter mit Blick auf den Rest des Jahres optimistisch. „Erfahrungsgemäß kommen in diesen Monaten viele Spontanurlauber, die im Herbst und Winter sowie besonders über Weihnachten und Neujahr kurzfristig buchen“, erläuterte Gerstl.

 Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Berufskraftfahrer aus Bremen ist am Mittwochvormittag mit einem geliehenen Mercedes von der Autobahnpolizei Scharbeutz angehalten worden, weil er viel zu schnell unterwegs gewesen ist. Die Autobahnpolizei erwischte den 46-Jährigen mit 71 Stundenkilometern zu viel auf dem Tacho.

19.10.2016

Wegen schwerer Körperverletzung und Nötigung wurde Thomas B. (Name geändert) am Mittwoch zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Damit folgte das Schöffengericht in Bad Segeberg weitgehend dem Antrag der Nebenklage. Das Motiv bleibt aber unklar.

19.10.2016

Seriös gekleidet, verbindliches Auftreten, holländischer Dialekt – ein Unbekannter bietet offenbar in ganz Deutschland ein minderwertiges „Profi-Topfset“ zu einem Schnäppchenpreis an. Ein Betrug, der jetzt auch eine Frau aus Timmendorfer Strand traf.

19.10.2016
Anzeige