Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Tänzer, Turner und Diabolos haben die Halle gerockt
Lokales Ostholstein Tänzer, Turner und Diabolos haben die Halle gerockt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:34 22.01.2017
Die Leistungsturnsparte des SV Fehmarn begeisterte die Zuschauer nicht nur mit Können, sondern auch mit Schirm und Charme. Quelle: Fotos: Billhardt

Voll besetzte Ränge in der Halle, begeisternde Showacts und spektakuläre Jonglage mit Diabolos – die Insel Fehmarn zeigte am Sonnabend ihr sportliches Gesicht.

Zur Galerie
Fehmarn kürt seine „Sportler des Jahres“ bei der 21. Sportgala in Burg.

Anlass war die offizielle Sportlerehrung der Stadt Fehmarn, die im Rahmen der 21. Heiko-Witt-Sportgala in Burg stattfand. Ein buntes Rahmenprogramm unterhielt die Zuschauer am Sonnabend gut anderthalb Stunden in der Großsporthalle.

Ein erster Höhepunkt war die Verleihung des Jürgen-Dopatka- Ehrenpreises. Fehmarns Bürgervorsteherin Brigitte Brill zeichnete Uwe Hardt aus, der sich für den Fußball- und Schulsport sowie für die Sportabzeichenabnahme auf der Insel verdient gemacht hat. „Ich dachte schon bei der Laudatio, da trifft ja einiges auf mich zu“, wurde Uwe Hardt von der Ehrung völlig überrascht. Im Anschluss berichtete Behindertensportler Thomas Rau im Gespräch mit Moderator Heinz Jürgen Fendt von seinen Erlebnissen beim paralympischen Tischtennisturnier in Rio de Janeiro. „Die Brasilianer haben eigentlich nur ihre Leute angefeuert, daher habe ich es erst gar nicht verstanden, dass sie mich bejubelt haben“, erinnerte sich der Tischtennisspiele Rau an die Reise an den Zuckerhut.

Bei der Wahl zum „Sportler des Jahres“ entschieden sich die Leser des Fehmarnschen Tageblatt und eine Fachjury für den Springreiter Sven Gero Hünicke. Der Deutsche Meister bei den Jungen Reitern konnte aber nicht selbst die höchste Stufe des Siegertreppchens erklimmen, da er sich gerade auf einem top besetzten Turnier in Leipzig befindet. Medaille und Pokal persönlich abgeholt hat hingegen Nick Schmahl. Der erfolgreiche Nachwuchskegler sowie Landes- und Kreismeister in der Leichtathletik wurde unter den acht Nominierten zum Jugendsportler der Insel gekürt. Den Titel als „Mannschaft des Jahres“ sicherte sich das weibliche Handball-A-Jugendteam des SV Fehmarn als Meister in der Regionsklasse A.

Natürlich kam auch das Showprogramm nicht zu kurz. Die Leistungsturnsparte SV Fehmarn stellte gut beschirmt ihr Können vor und wirbelte die Salti nur so über Mattenbahnen und Trampoline. Die Video-Clip-Dancer der Tanzschule Beuck aus Oldenburg sorgten nicht minder für Stimmung und präsentierten in ihrer gut zehnminütigen Darbietung, dass sie tanzen können wie die Stars. Für den Hauptact der 21. Sportgala war Phil Os auf die Insel gekommen. Bei seiner rockigen Show bewegte der Jongleur bis zu drei Diabolos gleichzeitig. Frech, laut und mit krasser Dynamik begeisterte der junge Artist das Publikum. „Die Diabolos sind meine Gitarre“, betonte Phil Os.

Fehmarns Sportler des Jahres

Erwachsene: 1. Sven Gero Hünicke (Fehmarnscher Ringreiterverein, Springreiten); 2. Thomas Rau (RSV Landkirchen, Tischtennis); 3. Ricarda Jonas (SV Fehmarn, Leichtathletik). Nominiert waren auch Isa Becker, Bruno Bortolussi, Inga Czwalina, Bianca Dau, Katharina Ebbing, Niclas Mehnert und René Tacken.

Nachwuchs: 1. Nick Schmahl (Insel Fehmarn, Kegeln und TSV Heiligenhafen, Leichtathletik); 2. Fabius Wenzlawek (Golf Club Fehmarn, Golf); 3. Anna Braunert (Fehmarnscher Ringreiterverein, Springreiten). Außerdem standen zur Wahl Melina-Sophie Fiebig, Florian Machholz, Joona Maxe, Finja Pfeiffer und Lisa Wagner.

Mannschaft: 1. Weibliche A-Jugend, SV Fehmarn (Handball); 2. Alte Herren Ü33, SG Insel Fehmarn (Fußball); 3. Juniorenabt. Fehmarnscher Ringreiterverein (Reiten). Zudem waren nominiert die Klasse 4a Grundschule Gerätturnen und das Crosslauf-Mädchenteam Grundschule.

 Markus Billhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige