Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Tagesfahrt zu „150 Jahre Emil Nolde“
Lokales Ostholstein Tagesfahrt zu „150 Jahre Emil Nolde“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 24.03.2017
Timmendorfer Strand

Auf vielfachen Wunsch bieten der Kulturkreis und die Volkshochschule (VHS) Timmendorfer Strand am Mittwoch, 5. Juli, eine Tagesfahrt in das Museum der Ada- und-Emil-Nolde-Stiftung in Seebüll an. Der Ort im Kreis Nordfriesland liegt nahe der dänischen Grenze.

Das von Emil Nolde (1867-1956) selbst entworfene Wohn- und Atelierhaus wurde bereits im Jahr 1957 als Museum für Besucher geöffnet. Viele Räume sind noch so erhalten, wie sie das Künstlerpaar bewohnt hat. Sie geben deshalb einen guten Einblick in den Lebensalltag. Auch der Garten wurde liebevoll rekonstruiert. Jahr für Jahr erblühen die Blumen, die den Künstler zu vielen seiner Bilder angeregt haben.

Die Besucher erwartet in diesem Jahr die neue Sommerausstellung „150 Jahre Emil Nolde – Meisterwerke“. Die Schau beinhaltet eine Zusammenstellung großer Bildwerke, wie es sie in dieser Häufung sonst nicht zu sehen gibt. Es besteht auch die Möglichkeit zum Aufenthalt im Garten und zu einem Besuch im Café Seebüll.

Um eine Anmeldung für die Tagesfahrt wird gebeten. Diese ist möglich bei Marita Noack unter Telefon 0162/3830616, im VHS-Büro mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr, unter Telefon 0700/ 07

001144 (zum Ortstarif) oder per E-Mail an info@vhs-timmendorfer-strand.de. Anmeldeschluss ist am 30. April.

Die Tagesfahrt kostet für Mitglieder 52 Euro, Nichtmitglieder zahlen 57 Euro. Abfahrt ist um 8 Uhr, die Rückkehr ist für etwa 17 Uhr geplant.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vortrag beim Seniorenbeirat in Kellenhusen – Monatliches Angebot im Ort.

24.03.2017

OSV-Vorsitzender Stephan Peters im Amt bestätigt.

24.03.2017

Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) sagt Unterstützung zu, damit die Forderungen des Dialogforums zur verträglicheren Schienenanbindung der festen Beltquerung umgesetzt werden können.

24.03.2017