Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Tangoklänge und -schritte auf dem Timmendorfer Platz
Lokales Ostholstein Tangoklänge und -schritte auf dem Timmendorfer Platz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 19.10.2013
Glück für diejenigen, die im „Café Fitz“ oder im „Nautic Garden“ einen Platz ergattert hatten: Sie hatten beste Sicht auf die Tanzvorführungen der Lübecker Tanzschule „Parcour“. Quelle: Benthien
Timmendorfer Strand

Der Tango gehört seit vier Jahren zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit der Unesco. Mit Tanz- und MusikDarbietungen sowie zwei Konzerten brachten die „Timmendorfer Tango-Tage“ am Freitag und gestern Einheimischen und Gästen verschiedene Elemente nahe.

Von Buenos Aires aus hat der Tango gegen Ende des 19. Jahrhunderts seinen Siegeszug in alle Welt angetreten, er drückt Leidenschaft, Hingabe, süßen Schmerz aus. Mit großer Aufmerksamkeit verfolgten gestern Mittag auf dem Timmendorfer Platz viele Neugierige den Auftritt der Lübecker Tangoschule „Parcour“. Zwölf Tänzerinnen und Tänzer zeigten in unterschiedlichen Konstellationen Tango Argentino, einige der Herren formvollendet im Nadelstreifen-Anzug oder -Gehrock. „Die haben ja fast alle die Augen zu“, bemerkte eine Zuschauerin — ob die Tänzer in sich versunken waren oder Schritte zählten, wer vermag das zu sagen?

Die Tango-Tage, ins Leben gerufen vom Lübecker Professor Bernd Ruf, Dozent an der Musikhochschule Lübeck, gehören zur Timmendorfer „Kulturzeit“. Sie waren ein Pilotprojekt und sollen Startschuss für ein jährliches Musikfest mit wechselnden Themen sein. Noch mehr Tango zum Anfüttern von Interessierten bot gestern Nachmittag das Tango-Ensemble der Musikhochschule Lübeck. Nach der Schnupperstunde wurde schon am Mittag gefragt, sie wurde spätnachmittags in der Trinkkurhalle geboten. Am späteren Abend beschloss die Gruppe „Cuarteto Sol Tango“, die über sich selbst sagt, sie spiele „Tango extreme“, die „Timmendorfer Tango-Tage“. ben

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Möglicherweise hat Dieter Rüter in Klingberg einen archäologischen Schatz gehütet. Das Exponat ist jetzt in einem Safe deponiert.

19.10.2013

Mal kurzfristig ins Kino, ein ungestörter Einkaufsbummel, ein unerwarteter Job: In all diesen Fällen hilft ein Babysitter den Eltern aus der Bredouille. Doch woher nehmen?

19.10.2013

Die Zahl der Wohnungseinbrüche lag im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2011 um 8,7 Prozent höher. 144 000 Fälle verzeichnete die Polizeiliche Kriminalstatistik.

19.10.2013