Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Tankbetrüger festgenommen
Lokales Ostholstein Tankbetrüger festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 14.02.2018
Anzeige

Den Fahrer erkannten die Beamten anhand der Bilder der Videoaufzeichnung vom 4. Februar zweifelsfrei wieder. Der Mann wurde festgenommen und zunächst der Polizei und später der Kriminalpolizeistelle Neustadt übergeben.

Bei der Überprüfung des Festgenommenen stellte sich heraus, dass dem 34-jährigen eine ganze Reihe von Straftaten vorgeworfen wird: Der Daimler Benz wurde am 7. Dezember 2017 in Nordfriesland gestohlen und zunächst mit anderen, ebenfalls entwendeten Kennzeichen bewegt.

Für die danach folgende Zeit ergaben die Ermittlungen, dass dem Tatverdächtigen unter anderem ein Mietbetrug für den Zeitraum von vier Tagen in Ostholstein, ein Einbruch in eine Gaststätte in Ostholstein, der Diebstahl weiterer Kfz-Kennzeichen in Niedersachsen und deren Verwendung an dem gestohlenen Pkw Daimler Benz sowie die Entwendung noch wieder anderer Kfz-Kennzeichen zur Last gelegt werden müssen. Mit den zuletzt entwendeten Kennzeichen an dem Pkw beging der 34-jährige schließlich am Anfang Februar den Tankbetrug auf der Raststätte an der A1.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde der Tatverdächtige in Oldenburg / Holstein dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Untersuchungshaftbefehl wegen Fluchtgefahr, da der Beschuldigte über keinen festen Wohnsitz verfügt. Der 34-jährige kam in die JVA Lübeck.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Berg aus Holzhackschnitzeln am Neustädter Hafen ist fast verschwunden. Am späten Dienstagabend machte die „Hagland Saga“ im Neustädter Hafen fest. Mittwochfrüh begann die Verladung auf das fast 90 Meter lange Schiff.

14.02.2018

Gleich vier Fälle sind in der letzten Woche angezeigt worden. Im Schulweg, in der Wicheldorfstraße sowie in Grönwohldshorst entwendeten unbekannte Diebe Fallrohre und sogenannte Standrohre aus Kupfer, in dem sie die Schrauben der Schellen lösten und die Rohre abmontierten.

14.02.2018

Auf jeder Dorfschaftversammlung seit 2011 hat Vorsteher Rüdiger Haid gebetsmühlenartig darauf hingewiesen: die schlechten Sichtverhältnisse für Radfahrer, die von der Brücke über die Kerntangente kommend, in die Beuthiner Straße einbiegen, und die daraus resultierenden Gefahren. Nun ist auch die CDU-Fraktion auf die Problematik aufmerksam geworden.

14.02.2018
Anzeige