Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Tempo 50 auf der Brücke Klötzin
Lokales Ostholstein Tempo 50 auf der Brücke Klötzin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 25.11.2016

Es war eine Premiere für Marlis Höper-Kirschnik (CDU). Im „Lindenhof“ leitete die neue Bürgermeisterin der Gemeinde Heringsdorf ihre erste Gemeindevertretersitzung. Eine der Nachrichten, die sie mitbrachte: Die Erneuerung der Brücke Klötzin kann noch nicht durchgeführt werden, da bisherige Angebote deutlich über den geschätzten Kosten von 60000 Euro liegen. Das Amt Oldenburg- Land habe daher aufgrund der Gefahrenlage festgelegt, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit künftig 50 km/h sei, so Höper- Kirschnik.

Erste Amtshandlung der neuen Bürgermeisterin. Marlis Höper-Kirschnik vereidigt Horst Gorke als 2. stellvertretenden Bürgermeister. FOTO: MB

Die neuen Abwassergebühren für die Ortslagen Fargemiel und Klötzin konnten in der Sitzung nicht abgesegnet werden. Durch die Abwesenheit eines CDU-Mitglieds kam es bei der Abstimmung zum Patt. „Die Kosten sind schwierig nachzuvollziehen. Da keine Beratung im Finanzausschuss zuvor stattfinden konnte, haben wir keine andere Wahl, als dagegen zu stimmen“, erklärte Jürgen Becker (SPD).

Die Bürgermeisterin teilte mit, dass die Solarlampen an der K 40 zur Beleuchtung der Bushaltestelle aufgestellt wurden und dass eine Tempo-30-Zone in Klötzin vom Kreis abgelehnt wurde. Zudem soll die Reparatur an der Außenfassade der Lesehalle Süssau nicht wie bisher mit Granitsteinpflaster, sondern durch den Austausch mit Hartbrandsteinen erfolgen. Auch für eine geplante Sanierung der Seebrücke sollen die Kosten ermittelt werden.

Zugestimmt wurde der Renovierung einer Gemeindewohnung in der Straße „An der Bäderstraße“ für 13500 Euro. Zudem wurde beschlossen, dass sich das Amt um Fördermöglichkeiten für eine energetische Sanierungen des gesamten Gebäudes kümmern soll. mb

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Nicht alle Familien sind dazu in der Lage, die Wünsche ihrer Kinder zu Weihnachten zu erfüllen. Die Aktion „Kinder-Wunschbaum“ in Heiligenhafen soll helfen.

25.11.2016

Vor der Scharbeutzer Gemeindevertretersitzung machte die Gleichstellungsbeauftragte auf das kostenlose Angebot aufmerksam.

25.11.2016

Kreis Ostholstein bestätigt Sicherheit durch modernste Technik bei den Güllebecken in Schlagsdorf.

25.11.2016
Anzeige