Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Thomas Mertin ist GdP-Chef
Lokales Ostholstein Thomas Mertin ist GdP-Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 27.06.2017
Der neue Regionalgruppenvorsitzende Thomas Mertin (r.) und sein Amtsvorgänger Axel Dunst. Quelle: Foto: Tg
Eutin

Die Regionalgruppe AFB der Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat einen neuen Vorsitzenden. Während der Jahresversammlung wurde Thomas Mertin einstimmig gewählt. Damit löst der Kriminalhauptkommissar Axel Dunst ab, der nach vier Jahren als Vorsitzender für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung stand. Thomas Mertin, der bislang als Kassierer im Vorstand tätig war, sagte mit Blick auf die sich abzeichnende Regierungsbildung in Kiel: „Nun freuen wir uns auf einen baldigen Dialog mit dem neuen Innenminister Hans-Joachim Grote und laden ihn ein, seine Polizeischule in Eutin zu besuchen.“ Neben Thomas Mertin als Vorsitzendem wurden weitere Vorstandsämter neu besetzt. Kassiererin wurde Katharina Masannek, ihre Stellvertreterin wurde Jeanette Stobbe. Martin Rollmann wurde Schriftführer und Iris Lüthje Frauenbeauftragte.

Geehrt wurden langjährige Mitglieder. So erhielten Rudi Rex für 60-jährige sowie Rolf Mälecke, Heinrich Friedrichsen für 55-jährige und Peter Kannenberg für 50-jährige Gewerkschaftstreue Auszeichnungen. Jens Granzin blickte auf 40 Jahre GdP-Zugehörigkeit zurück. Susanne Damlos und Rüdiger Bern gehören der Gewerkschaft seit 25 Jahren an. tg

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Eutin feiert am Sonntag, 2. Juli, im Gottesdienst gleich zwei besondere Ereignisse: Der Kirchengemeinderat mit seiner Vorsitzenden, ...

27.06.2017

Der Seniorenrat der Gemeinde Ratekau bietet für ältere Verkehrsteilnehmer das Programm „sicher mobil“ an.

27.06.2017

Die einen sind enttäuscht, die anderen zuversichtlich: Der Umzug des Musik-Festivals Jazz-Baltica von Niendorf nach Timmendorf wird unterschiedlich bewertet.

27.06.2017