Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Tierische Verfolgungsjagd - Hund löst Polizeieinsatz auf A1 aus
Lokales Ostholstein Tierische Verfolgungsjagd - Hund löst Polizeieinsatz auf A1 aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 18.07.2016
Quelle: Archiv
Anzeige
Neustadt in Holstein

Um 4.42 Uhr ging die erste Meldung am Montagmorgen (18.07.16) bei der Polizei ein. Kollegen wurden daraufhin zur Autobahn 1, Höhe Neustadt, entsandt und suchten den Hund. In der Zwischenzeit gingen weitere Anrufe von Seiten der Autofahrer ein, die das muntere Tier gesichtet hatten und auch schon dabei waren, den Hund einzufangen. Diverse Versuche scheiterten. Rundfunkdurchsagen wurden veranlasst, um die Gefahr an die Verkehrsteilnehmer weiterzugeben.

Gegen 05.15 Uhr wurde der „Streuner“ in der Anschlussstelle Pelzerhaken von den eingesetzten Beamten gesichtet. Die Beamten verfolgten den Vierbeiner von dort über die Bundesstraße 501 in Richtung Merkendorf und weiter auf der Landesstraße 309 bis in die Straße Lübsche Mühle. Zu fassen bekamen die Polizisten den Hund nicht, da dieser immer wieder gezielt dem Fangnetz auswich. Letztlich gelang dem Tier die Flucht.

Etwa 1,5 Stunden nach Einsatzvergabe war die Gefahr auf der Autobahn beseitigt. Zu einem Stau kam es in den frühen Morgenstunden nicht. Nach ersten Erkenntnissen streunt der braune Hund mit Schlappohren seit einiger Zeit im Bereich Neustadt herum.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige