Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Timbertec will expandieren
Lokales Ostholstein Timbertec will expandieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 29.09.2017
Der Spielmannszug Haffkrug sorgte für die Musik beim Richtfest von Timbertec. Ende Oktober soll der Anbau bezugsfertig sein. Quelle: Foto: Benthien
Eutin

400000 Euro investiert Timbertec in den Anbau, nach 2014 schon die zweite Erweiterung. Derzeit hat die Firma 78 Mitarbeiter, in naher Zukunft sollen es 100 sein. Das Unternehmen bedient die Holzbranche – Holzindustrie, Sägewerke und Holzhandel – mit Softwarelösungen. „In Deutschland sind wir Marktführer und auch in Österreich und der Schweiz stark vertreten“, sagt Finanzvorstand Michael Voß.

Gegründet wurde Timbertec, das 2016 die Auszeichnung „Familienfreundliches Unternehmen“ verliehen bekam, im Oktober 1999 von den Diplom-Ingenieuren Frank Ridder (Nachrichtentechniker) und Andreas Boll (technischer Informatiker). Gestartet mit drei Mitarbeitern, waren es nach einem Vierteljahr schon sieben Angestellte. Seit 2001 ist Timbertec eine Aktiengesellschaft. 2008 bezog das Unternehmen sein Domizil in der Max-Planck-Straße.

Mit der Einstellung eines schwedischen Mitarbeiters nimmt Timbertec nach Angaben von Michael Voß jetzt den skandinavischen Markt ins Visier. „Unsere Software könnte weltweit eingesetzt werden, aber wir müssen dann auch jemanden schicken, der die jeweilige Landessprache beherrscht“, erläutert Voß. Der derzeitige Kundenstamm beläuft sich nach seiner Aussage auf rund 150. Das 78-köpfige Timbertec-Team ist ein sehr junges: Der Altersdurchschnitt liegt bei 31,2 Jahren.

ben

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf eine neue Jugendherberge wird Eutin im besten Fall noch eine Zeit lang warten müssen. Der Landesverband Nordmark des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) will zunächst ausloten lassen, welche Marktchancen das Haus am geplanten Standort Bauhof überhaupt hätte.

29.09.2017

Im Mai musste der alte Holzbergturm in Neversfelde aus Sicherheitsgründen abgerissen werden. Mit Elan kämpft der Förderverein Dorf und Natur (Födona) Malente darum, zügig einen neuen Turm bauen zu können. Dafür wurde das Konzept „Wunderwelt Wald“ entwickelt.

29.09.2017

Die Bundespolizei warnt eindringlich davor, über die Gleise zu laufen, ob bei geschlossenen Schranken oder um den Bahnsteig zu wechseln. Anlass sind Beobachtungen solchen Fehlverhaltens in Pönitz. Vor allem Kinder und Jugendliche wurden dabei gesehen.

29.09.2017