Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Timmendorf stimmt gegen Windräder
Lokales Ostholstein Timmendorf stimmt gegen Windräder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 24.05.2017
Timmendorfer Strand

Keine Chance haben neue Windkraftanlagen in Timmendorfer Strand, wenn es nach den Mitgliedern von Tourismus- und Bauausschuss geht. Bei ihrer gemeinsamen Sitzung haben sie für die negative Stellungnahme zum einzigen Vorranggebiet in der Gemeinde gestimmt, das die Landesplanung vorsieht.

Raimund Weidlich.

Dieses Areal trägt die Bezeichnung „PR3 OHS 073“, liegt westlich von Hemmelsdorf an der Grenze zur Gemeinde Ratekau und ist 22,7 Hektar groß. „Dort könnten drei Windräder gebaut werden“, erklärte der Ingenieur Raimund Weidlich (Büro Prokom Lübeck, Foto) – ein kleiner Windpark also nur, aber dennoch unerwünscht. Denn die Dorfentwicklungsplanung für Hemmelsdorf und Groß Timmendorf würde „entwertet“, heißt es. Eine Wohnbebauung nach Westen beziehungsweise Süden sei nicht möglich, wenn der 800-Meter-Abstandspuffer zu den Windrädern einzuhalten ist. „Eine weitere Entwicklung wäre damit tabu“, so Weidlich.

Er wies darauf hin, dass anstelle der 150 Meter hohen Anlagen mittlerweile häufig der Bau von 180 bis 200 Meter hohen Anlagen erwogen werde. Mehr als die Hälfte des Timmendorfer Vorranggebietes liege zudem in einem „Schwerpunktraum für Tourismus und Erholung“, der dadurch „großflächig und weithin sichtbar belastet wäre“.

Betroffen wären auch die Pferdesportler, da zwei Achsen des Reitroutennetzes durch das Areal verlaufen. Es ist noch dazu ein Kreuzungspunkt des NordSüd-Vogelzuges. Zudem sind zwar die Eier im Seeadler-Horst in Hobbersdorf zerstört worden, das Adlerpaar baue jetzt aber am Ufer des Hemmelsdorfer Sees. Da in einem Drei-Kilometer-Radius um einen Horst keine Windräder gebaut werden dürften, fiele damit das Timmendorfer Vorranggebiet weg.

latz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Eutiner Literatur-Galerie 64 eröffnet am Sonntag die Schau „Sounds of Water“.

24.05.2017

EUTIN EV.-LUTHERISCH St. Michaelis: Do 11.00 Gottesdienst am Labyrinth in Malente-Neversfeld So 10.30 Gottesdienst (Pn. Sabrowski) EV.

24.05.2017

Michael Mazylis ist Nachfolger von Joachim Bartholomé in Sereetz.

24.05.2017