Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Timmendorf strahlt wieder — jetzt auch im Alten Kurpark
Lokales Ostholstein Timmendorf strahlt wieder — jetzt auch im Alten Kurpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 31.10.2013
Gewiss, der 1. Advent ist in diesem Jahr erst am 1. Dezember. Aber in Timmendorfer Strand sorgen bereits ab Sonntag etwa 180 000 Lichter in den Bäumen für vorweihnachtliche Stimmung. Quelle: Christina Düvell-Veen
Timmendorfer Strand

Dass Weihnachten immer so plötzlich kommt, ist leicht dahergesagt — zumindest in Timmendorfer Strand aber kann niemand behaupten, er oder sie sei nicht rechtzeitig gewarnt worden. Denn wie stets wird dort bereits Anfang November die Vorweihnachtszeit unübersehbar eingeläutet, mit der Aktion „Timmendorf strahlt“, zu der die Geschäftsleute und die Tourismus GmbH am kommenden Sonntag, 3. November, in den Urlaubsort einladen.

111 000 Lichtlein, so wird es seit Jahren kolportiert, sollen dabei die Bäume im Zentrum festlich illuminieren und bereits jetzt träumerische Adventsstimmung in die dunklen Abende zaubern.

Mittlerweile dürften es aber einige Leuchten mehr sein, „vielleicht 180 000“, schätzt Heinz Meyer, Vorsitzender der Aktivgruppe für Handel und Gewerbe in Timmendorfer Strand, die das muntere Strahlen initiiert. Etwa 100 Bäume würden geschmückt, sagt Meyer, der sich in diesem Zusammenhang herzlich bei allen Baum-Paten bedankt, sowohl Ladeninhabern als auch Privatleuten, die die Aktion unterstützen.

Das Programm dieses Sonntages ist bekannt und bewährt: Es gibt Punsch, Waffeln und Bratwurst, dazu Musik und 300 selbstgebackene Seepferdchen für die Kinder. Diese — aus den örtlichen Kindergärten und Grundschulen stammend — tragen wie immer ihre Laternen zum Timmendorfer Platz. Dort eröffnen Bürgermeisterin Hatice Kara, Bürgervorsteherin Anja Evers, Pastor Thomas Vogel, Tourismuschef Joachim Nitz und die Leiterin des evangelischen Kindergartens, Cornelia Techen, mit kleinen Ansprachen die Zeit des Lichterglanzes und natürlich den Bärenwald. Das Musikprogramm bestreiten die Kinder und der Gospel-Chor aus Niendorf. Es folgt Glockengeläut, dann werden die Leuchten angeknipst.

Das war‘s in diesem Jahr aber noch nicht, denn im Alten Kurpark soll‘s auch mehr Licht geben. Dort wurden 20 Bodenstrahler installiert, die mit „neutral-weißen LEDs“, so die Tourismus GmbH, von unten in die Baumkronen leuchten werden. Dieses „besondere Lichtspiel“ soll die Gäste entlang der frisch ausgebauten Bergstraße begrüßen. Der Einbau der Strahler hat nach Angaben von Tourismuschef Joachim Nitz 15 000 Euro gekostet. Sie sollen ebenfalls am Sonntag zum ersten Mal eingeschaltet werden, den Park aber ganzjährig erhellen. Ein erster Testlauf ist für heute Abend angesetzt.  

latz

Verkaufsoffener Sonntag und die neuen Regeln
Die Sonderveranstaltung „Timmendorf strahlt“ wird — auch das hat Tradition — genutzt, um der Bäderregelung ein kleines Schnippchen zu schlagen.
Eigentlich müssten nach der alten Regelung die Geschäfte an den Sonntagen zwischen dem 1. November und dem 14. Dezember schließen, im Zuge von „Timmendorf strahlt“ darf aber übermorgen zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet werden.
Im Anschluss gelten ohnehin andere Regeln, denn dann tritt die neue Bäderregelung in Kraft. Der umstrittene Kompromiss zwischen Kirchen und Landesregierung sieht vor, dass die Geschäfte auch zwischen Januar und 15. März nicht mehr sonntags öffnen dürfen. „Wir werden im März 2014 dazu eine erste Bilanz ziehen“, kündigt Heinz Meyer von der Timmendorfer Aktivgruppe für Handel und Gewerbe an.
Er gibt auch einen Überblick über die Sonn- und Feiertage, an denen die Geschäfte nach der neuen Regelung geöffnet haben werden: Demnach kann 2013 noch am Sonntag, 22. Dezember, am zweiten Weihnachtstag, am Sonntag, 29. Dezember, an Neujahr sowie am Sonntag, 5. Januar 2014, in den Urlaubsorten geshoppt werden — danach ist erst einmal Schluss.
Wieder öffnen dürfen die Ladentüren ab Mitte März. Allerdings geht es in Timmendorfer Strand eher los — „weil es hier eben die Aktivgruppe gibt“, merkt Meyer mit einem Augenzwinkern an. Erlaubt seien im Rahmen der neuen Regelung zwei „Party-Sonntage“, also Sonntage mit Sonderveranstaltungen, die verkaufsoffen sein können. Deshalb würden sowohl am Sonntag, 2. März, als auch am Sonntag, 9.
März, zwei Veranstaltungen zum Thema „Karneval“ im Ort organisiert, so Meyer. Das biete sich an, weil am Montag, 3. März, Rosenmontag ist — und so fängt die Zeit der Sonntagsöffnungen in Timmendorfer Strand 2014 eben ein wenig früher an. latz
Bewährtes Programm ab Sonntagmittag
Ab 13 Uhr gibt es am Timmendorfer Platz Waffeln, Punsch und Bratwurst. Von 13 bis 18 Uhr haben die Geschäfte geöffnet. Ab 18 Uhr marschieren die Kinder mit ihren Laternen auf dem Platz ein. Um 18.30 Uhr wird „Timmendorf strahlt“ offiziell eröffnet.

Bis Mitte Februar sollen die Bäume in Timmendorfer Strand leuchten.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!