Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Timmendorfer Grüne würdigen Joachim Nickel
Lokales Ostholstein Timmendorfer Grüne würdigen Joachim Nickel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 24.10.2017
Anzeige
Timmendorfer Strand

„Eine charaktervolle, charismatische Persönlichkeit, ein mutiger, unbeirrbarer Kämpfer für Gleichheit, Freiheit und Gerechtigkeit, ein bewunderter und geliebter Freund“: So beschreibt Felix Benary, der Ehrenvorsitzende der Timmendorfer Grünen, Joachim Nickel. Dieser hat sich als Gemeindevertreter und als Vorsitzender des Ausschusses für Kultur, Bildung und Soziales in der Kommunalpolitik engagiert. Zudem war Joachim Nickel Mitglied im Tourismusausschuss sowie im Aufsichtsrat der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT).

Joachim Nickel starb mit 73 Jahren.

Mit seiner Kampagne „Mensch nicht Mammon“ habe Nickel 2008 dazu beigetragen, dass der Stimmenanteil der Grünen von 6,5 auf 18,7 Prozent hochschnellte, heißt es in einem Nachruf der Grünen. Die Ortsverbandsvorsitzende Nicole Derber erklärt: „Achim war ein Idealist, ein Kunst- und Kulturliebhaber, und er setzte sich vehement für die Chancen aller Kinder ein. Wer nicht seiner Meinung war, lernte schnell seinen streitbaren Geist kennen. Wir verabschieden uns von einem großen Kämpfer für humanistische Ideale.“

Nickel, der am 15. Oktober nach längerer Krankheit gestorben ist, sei in gesunden Jahren ein großer Sportler gewesen. Beeindruckt habe er auch mit seinem ehrenamtlichen Engagement für Migranten und für Kinder. „Er war Gründer des Vereins ,Kinderherz‘ und von ,Leselust‘ (Kinder lernen Lesen)“, berichtet Felix Benary, „sowie Initiator und Spendeneintreiber des Sommerfestes der Kulturen.“ Joachim Nickel habe außerdem Deutschunterricht für Migranten erteilt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Erzählkünstlerin und evangelische Theologin Claudia Süssenbach erzählt die Geschichten Martin Luthers neu – und zwar am Dienstag, 31. Oktober, anlässlich des Reformationsjubiläums in der Laurentius-Kirche in Süsel. „Luther Fabulant – von der Kunst, die Wahrheit zu erzählen“ beginnt dort um 19 Uhr.

24.10.2017

Einen glamourösen Abend aus den „Goldenen 20ern“ verspricht die Künstlerin und Galeristin Anja Es. Sie lädt zu Sonnabend, 28. Oktober, ab 19.30 Uhr in die Timmendorfer Trinkkurhalle zu einer Performance mit ihren „Schlampen-Bildern“ und Piano-Musik von Christoph Wiatre.

24.10.2017

Dr. Holger Jahn ist neuer Ärztlicher Direktor der Ameos-Kliniken Heiligenhafen, Kiel, Preetz und Oldenburg. Der Facharzt für Psychiatrie wechselt vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf an die Ostsee und tritt die Nachfolge von Dr. Wolf-Rüdiger Jonas an, der in den Ruhestand ging.

24.10.2017
Anzeige