Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Timmendorfer Rottweiler-Fahndung
Lokales Ostholstein Timmendorfer Rottweiler-Fahndung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 01.06.2016
Anzeige
Timmendorfer Strand

Einen Einsatz der ungewöhnlichen Art gab es gestern Vormittag für die Polizei in Timmendorfer Strand: Eine Rottweilerhündin hatte in einem unbeobachteten Moment die Gunst des Augenblicks genutzt und sprang – von ihrem Herrchen unbemerkt – bei einem kurzen Stopp zwischen Neuhof und Pansdorf aus dem Kombi.

Zur Galerie
Hündin „Dakhya“ war ausgebüxt, hielt die Polizei auf Trab / Hühnerhalter in Sorge.

Ihr Besitzer Gerhard Friedrichsen, der einen Kompressor transportierte, war abgelenkt, da die Maschine nach seinen Angaben im Auto umgekippt war, dabei auf den Schalter fiel und ansprang. Um alles wieder zu richten, hielt Friedrichsen in der langgezogenen Kurve auf dem Sandplatz an der L 180 an, setzte seine Fahrt dann aber ohne seinen Hund fort, der aus dem Wagen gesprungen war. Erst nach einigen Kilometern habe er bemerkt, dass „Dakhya“ nicht mehr bei ihm ist. „Ich bin sofort umgedreht, ich hatte Angst, dass sie an dieser starkbefahrenen Straße unters Auto kommt.“ Als er dann schon von weitem die Polizei sah, habe er sich sofort gemeldet, so der Timmendorfer.

Die Beamten waren „wegen eines umherlaufenden Rottweilers“ alarmiert worden und fuhren die Straßen ab. Ein anderer war mit dem sogenannten Fanggeschirr – einer langen Stange mit einer Schlaufe – in den Seitenstraßen unterwegs. „Die haben wir schon ewig nicht mehr gebraucht“, hieß es von der Polizei, die selbst am Ortsrand nach dem Hund suchte.

Dort war eine Hühnerhalterin, die nicht genannt werden möchte, in großer Sorge um ihr Federvieh. „Nachts kommt der Fuchs und tagsüber ein Rottweiler, das hat mir noch gefehlt.“ Doch da lief „Dakhya“

schon die L 180 Richtung Pansdorf entlang und wurde von der Polizei und Gerhard Friedrichsen entdeckt. Er schloss die fünf Jahre alte Hündin, die sich erschöpft in den Schatten setzte, in seine Arme. Herrchen und Hund waren sichtlich erleichtert. jhw

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Der Eutiner Wochenmarkt bietet unendlich viele farbenfrohe Motive, die anscheinend nur darauf warten, mit der Kamera eingefangen zu werden“, weiß auch die Bürgergemeinschaft Eutin.

01.06.2016

Heute hat Chefarzt Dr. Hans-Joachim Frercks seinen letzten Arbeitstag in der Buchenholm-Klinik in Malente.

01.06.2016

Es gab bereits vier erfolgreiche Aufführungen in Oldenburg und Lensahn. Am Sonnabend, 4.

01.06.2016
Anzeige