Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Timmendorfer Trinkkurhalle: Jetzt wird die Bar geplant

Timmendorfer Strand Timmendorfer Trinkkurhalle: Jetzt wird die Bar geplant

Knapp daneben ist auch vorbei: Beim Bürgerentscheid über die Nutzung der Timmendorfer Trinkkurhalle hat die von FDP-Mitgliedern gegründete Bürgerinitiative (BI) keine Mehrheit erreicht. Nun kann in dem Gebäude wie geplant Gastronomie entstehen.

Voriger Artikel
Anny-Trapp-Preis — Auszeichnung zum 25. Mal verliehen
Nächster Artikel
Bald keine Flüchtlinge mehr in Putlos?

Kultur in der Rotunde (l.), Getränke — und Speisen? — in der Wandelhalle: So könnte die Zukunft der Trinkkurhalle aussehen.

Quelle: Fotos: Latz, Ben, Jhw, Ukn

Timmendorfer Strand.  „Ich bin natürlich traurig, aber es ist jetzt eben so“, erklärt dazu Gisela Steinhardt von der BI, die den Status quo des Gebäudes erhalten wollte. Erleichtert zeigen sich diejenigen, die eine Gastronomie in dem Gebäude einrichten möchten. „Jetzt können wir in die Planung einsteigen“, sagt Tourismuschef Joachim Nitz.

0001cnwc.jpg

Kultur in der Rotunde (l.), Getränke — und Speisen? — in der Wandelhalle: So könnte die Zukunft der Trinkkurhalle aussehen.

Zur Bildergalerie

Gegen eine gastronomische Nutzung des Gebäudes votierten am Sonntag 48,25 Prozent (1033 Stimmen) derjenigen, die sich an der Abstimmung beteiligten. Die Gegenseite kam auf 51,75 Prozent (1108 Stimmen) — allerdings lag die Wahlbeteiligung insgesamt bei nur knapp 28 Prozent. Um den Bürgerentscheid zugunsten der Initiatoren zu entscheiden, hätten 20 Prozent der 7712 Wahlberechtigten in der Gemeinde Timmendorfer Strand, also mindestens 1542 Einwohner, mit „Ja“ stimmen müssen.

Mit dem Ergebnis könnte sich nun in der Trinkkurhalle einiges ändern. Alle Fraktionen der Gemeindevertretung (außer der FDP), die Tourismus GmbH sowie die drei Vereine Aktivgruppe, Tourist-Service Timmendorfer Strand und Fremdenverkehrsverein Niendorf hatten für eine gastronomische Nutzung der Wandelhalle plädiert. Diese könnte mit einer Strand-Bar verbunden werden, hieß es. Die Rotunde hingegen soll demnach weiterhin für kulturelle Veranstaltungen, öffentliche Versammlungen und ähnliches genutzt werden.

„Ich hoffe, dass diese Ankündigungen umgesetzt werden“, meint die Galeristin Anja Es, die die Trinkkurhalle für Ausstellung und Verkauf gepachtet hat — der jetzige Vertrag läuft bis Ende 2016.

Offiziell sei erklärt worden, dass sie in der Rotunde bleiben könne und die Wandelhalle abgeben müsse. „Damit könnte ich leben“, sagt Anja Es. Unklar sei aber die Umsetzung, denn sie räume die Rotunde unter anderem mehrmals im Jahr komplett, etwa während der Beachvolleyball-Meisterschaften. Zudem diene die Wandelhalle als StühleLager und als Künstler-Garderobe.

Zufrieden mit dem Ausgang des Bürgerentscheids ist hingegen Heinz Meyer, Vorsitzender der Aktivgruppe für Handel und Gewerbe. „Ich finde es zwar nicht gut, dass die Bürgeriniative so leichtfertig mit Steuergeld umgegangen ist“, kritisiert er: „Der Bürgerentscheid hat immerhin 20000 Euro gekostet.“ Wichtig sei das Ergebnis aber „für eine weitere positive Ausrichtung der touristischen Infrastruktur“. Der Ort könne so weiterentwickelt werden, „wie der Gast es erwartet“. Idealerweise würden schon in der kommenden Saison an beziehungsweise in der Wandelhalle Getränke ausgeschenkt, meint Meyer, „aber das ist nicht realistisch. Vermutlich wird es bis zur Umsetzung ein Jahr dauern.“

Mindestens, sagt dazu Tourismuschef Joachim Nitz. Zunächst müssten jetzt konkrete Pläne im Tourismus- und im Bauausschuss vorgestellt werden, außerdem müsse die Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde erfolgen. „Das können wir im ersten Halbjahr 2016 festzurren“, so Nitz. Allerdings soll die Trinkkurhallen-Planung parallel zur gesamten Umgestaltung des Strandparks erfolgen — und bei dieser wiederum sind die Höhe der Kosten und die Finanzierung noch nicht geklärt. „Außerdem soll das Strandpark-Vorhaben in einer Einwohnerversammlung vorgestellt werden“, sagt Nitz. Die ersten Drinks könne es demnach „frühestens 2017“ in der Wandelhalle geben, „und das wäre schon zügig“.

Sabine Latzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.