Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Timmendorfer sollen Barrieren aufspüren
Lokales Ostholstein Timmendorfer sollen Barrieren aufspüren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 23.09.2017
Gudrun Banaski (l.) und Jan-Christoph Rexin (Fachdienst Bildung, Sport und Familienangelegenheiten) mit Elisabeth Lund (2. v. l.), Beauftragte für Menschen mit Behinderung, und Bürgermeisterin Hatice Kara (SPD). Quelle: Foto: René Kleinschmidt
Anzeige
Timmendorfer Strand

Zurzeit erfolgt eine Bestandsaufnahme von Barrieren im öffentlichen Raum. Dafür wurde von der Lenkungsgruppe „Inklusion und Barrierefreiheit“ der Gemeinde Timmendorfer Strand ein Fragebogen entwickelt, der verteilt wird und unter www.timmendorfer-strand.org heruntergeladen und ausgefüllt werden kann. Um Hindernisse und Barrieren im Gemeindegebiet aufzuspüren oder festzustellen, sind von der Lenkungsgruppe außerdem vier Ortsbegehungen mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Rollatoren vorgesehen: Die erste Ortsbegehung findet am Dienstag, 26.

September, in Groß Timmendorf und Oeverdiek statt, Treffpunkt ist um 15.30 Uhr der Parkplatz am Feuerwehrgerätehaus in Groß Timmendorf.

Weitere Termine sind Dienstag, 10. Oktober, um 15.30 Uhr in Hemmelsdorf (Treffpunkt: Parkplatz am Feuerwehrgerätehaus Hemmelsdorf), Sonnabend, 4. November, um 9.30 Uhr in Niendorf (Haus des Kurgastes) sowie Montag, 20. November, um 15 Uhr am Bahnhof in Timmendorfer Strand.

„Alle Bürger sind ausdrücklich eingeladen, sich an den Ortsbegehungen zu beteiligen“, betont Bürgermeisterin Hatice Kara. Aus den erhobenen Daten und der Auswertung der Fragebögen soll eine Prioritätenliste zur Umsetzung erforderlicher Maßnahmen entwickelt werden. „Diese Bestandsaufnahmen sind auch für künftige Vorhaben wie die Sanierung des ETC oder den Neubau der Maritim-Seebrücke notwendig“, so Kara. „Timmendorfer Strand soll eine Gemeinde werden, in der alle Menschen mit oder ohne Behinderung willkommen sind und ohne Barrieren am gesellschaftlichen Leben teilhaben können“, sagen Gudrun Banaski und Jan-Christoph Rexin vom Fachdienst Bildung, Sport und Familienangelegenheiten.

Von René Kleinschmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Perfektes Wetter für den Weltkindertag in Neustadt: Henning Reimann (Kinderschutzbund) und Susanne Bimberg-Nittritz ( Gewerbeverein) haben das Fest auf dem Marktplatz nach den Klängen des Spielmanns- und Fanfarenzugs eröffnet. Der Tag hatte auch einen ernsten Hintergrund.

23.09.2017

Die Sparkasse Holstein startet am Mittwoch,27. September, in die 35. Runde des Planspiel Börse. Alle Schüler im Geschäftsgebiet können sich daran beteiligen. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die drei besten Teams erwartet ein exklusives Clubkonzert inklusive Meet & Greet.

23.09.2017

Bei den Maltesern auf der Rettungswache an der B 76 in Timmendorfer Strand ist von Mitte Mai bis Mitte September Saison. Doch nicht nur viele Urlauber-Patienten kommen aus Nordrhein-Westfalen, auch der Notarzt.

23.09.2017
Anzeige