Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Tolle Tipps zu Pfingsten
Lokales Ostholstein Tolle Tipps zu Pfingsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:06 17.05.2018
In Grömitz steigt am Wochenende wieder die „Super Sail Tour“. Quelle: Jens Hannemann
Anzeige
Ostholstein

Faszinierender Segelsport

In Grömitz steigt von Freitag bis zum 21. Mai wieder die „Super Sail Tour“. Bei der Segelveranstaltung nehmen insgesamt mehr als 50 „Hobie 16 Katamarane“ teil. „Wir erwarten unter den Meldungen auch wieder einige Segler aus unseren Nachbarländern“, sagt Jens Hannemann, Sprecher bei ProSail. Die Nachwuchsklasse der „O'pen Bics“ und die „Hobie 14“ sind ebenfalls am Start.

Zuschauer können die Faszination des Segelsports dabei hautnah miterleben. Auf einem Segelsimulator werden verschiedene Manöver von Segellehrern demonstriert, die den Promenaden-Besuchern zeigen, wie es an Bord eines Katamarans zugeht. Schnuppersegeln ist bei Anmeldung und passendem Wetter in Kooperation mit einer Segelschule möglich. Darüber hinaus soll das abendliche Musikprogramm auf der Bühne im Fahrerlager dem Publikum von Freitag bis Sonntag ordentlich einheizen. Auftreten werden das „Projekt Caramba“ (Freitag 19 Uhr), „Zack Zillis“ (Sonnabend 19.30 Uhr) sowie die „Rockhouse-Brothers“ (Sonntag 19.30 Uhr).

Weitere Infos gibt es im Internet auf www.groemitz.de

Mühlen öffnen ihre Türen

Zahlreiche Mühlen laden für Pfingstmontag zum 25. Mühlentag ein. Die Besucher können dabei das alte Handwerk live erleben. Im Kreis Ostholstein beteiligen sich die Inhaber der Wassermühlen in Hasselburg und Kasseedorf sowie der Heimatverein Fehmarn mit der Segelwindmühle Lemkenhafen. Ein umfangreiches Programm wurde dafür zusammengestellt.

Die Hasselburger Mühle (Zur Hasselburger Mühle 1 bei Klein Schlamin) hat eine lange Tradition, ihr Name wurde 1789 erstmals erwähnt. Seit 1986 ist sie im Besitz der Familie Söhl. Sieben Jahre später wird das Bauwerk samt Wohnhaus, Mühlentechnik, Dieselmotor und Wasserführung unter Denkmalschutz gestellt. 2003 folgt die Instandsetzung des einzigen verbleibenden Mahlsteins und im Jahr darauf der Einbau eines neuen Wasserrades. All dies in Aktion können Besucher von 11 bis 17 Uhr erleben.

Ebenfalls besichtigt werden kann am 21. Mai die Wassermühle Kasseedorf (Eutiner Straße 2). Das Backsteingebäude wurde 1641 als Papiermühle mit Wasserrad in Betrieb genommen. 1879 folgte nach einem Feuer ein Umbau, 1954 schließlich die Stilllegung.

Geöffnet ist in der Saison wieder regelmäßig die Segelwindmühle „Jachen Flünk“ (Foto) in Lemkenhafen. Von 10 bis 17 Uhr kann das Bauwerk von 1787, das im vergangenen Jahr in einer aufwendigen Aktion eine neue Flügelwelle aus massivem Eichenholz erhalten hat, besichtigt werden. Es ist bis heute voll funktionsfähig und beherbergt außerdem ein Mühlen- und Landwirtschaftsmuseum mit zahlreichen Exponaten. Erbaut wurde die Mühle von Kornhändler und Schiffsreeder Joachim Rahlff (1756–1830) für 22.000 Reichstaler. Noch um 1900 herum gab es auf Fehmarn 22 Mühlen, davon vier in Burg. Heute stehen auf der Insel nur noch drei: In Lemkenhafen, Dänschendorf und Petersdorf. 

Markt und Musik

Tagsüber entspannt flanieren, abends Konzerten lauschen: Die Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB) organisiert von morgen bis Montag, 21. Mai, einen Pfingstmarkt in Scharbeutz. Unter dem Motto „PfingsTon“ erleben die Besucher an vier Tagen kostenlose Konzerte mit Live-Musik. Die Sänger und Bands werden ihre überwiegend deutschen Lieder auf einer Bühne im Kurpark präsentieren. Dazu gehört der Schleswig-Holsteiner Gerrit Hoss, der heute Abend um 18 Uhr auftritt und auch auf Plattdeutsch singt. Die Band „Settlelight“ aus Hamburg präsentiert morgen von 14 bis 17 Uhr eingängige Melodien und Folk, die Gruppe „Guacáyo“, die mit Reggae-Klängen und rockigen Beats für Strandfeeling im Kurpark sorgen will, tritt um 18 Uhr auf. „Norma & Band“ stehen am Sonntag von 14 bis 17 Uhr auf der Bühne, im Anschluss um 18 Uhr übernimmt „Polina Vita“. Am letzten Tag spielen „Valentine & The True Believers“ von 13 bis 17 Uhr. Rund um die Halbinsel im Kurpark, auf der die Musiker ihre Stücke spielen, werden Teppiche auf dem Rasen ausgelegt. Der Pfingstmarkt ist heute von 14 bis 22 Uhr geöffnet, morgen und Sonntag von 11 bis 22 Uhr und am Montag von 11 bis 18 Uhr.

Party und Feuerwerk

Die Landjugend Fehmarn startet wieder durch. Am Pfingstsonntag, 20. Mai, beginnt um 21 Uhr in Mummendorf bei Landkirchen in der Scheune von Calle Becker die traditionelle Pfingstfete. Der Eintritt kostet fünf Euro. Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren müssen in Begleitung einer volljährigen Aufsichtsperson sein und einen „Muttizettel“ bei sich führen. Gäste unter 16 Jahren haben nur in Begleitung der Eltern Einlass.

Drei Tage dauert das Pfingstfest in Großenbrode. Startschuss ist morgen mit dem Pianoman Klaus Porath um 15 Uhr. Das Abendprogramm gestaltet von 19 Uhr an die Rock- und Coverband Seven T’s. Eine Party mit Elektro-Musik steigt danach von 23 Uhr an in der Werkhalle des Restaurants Tuckers. Mit dabei die DJs Thommy & Eike feat. DJ Special D.. Am Pfingstsonntag beginnt das Programm um 11 Uhr mit dem Frühschoppen und dem Akkordeonorchester Ostseekrabbe. Um 19 Uhr tritt die Band Mad Murph Mahoun auf. Der Abschluss bildet um 22.45 Uhr das Höhen-Feuerwerk von der Seebrücke. Am Pfingstmontag geht es ebenfalls um 11 Uhr los.

In Heiligenhafen steigt von morgen bis Montag das Pfingstvergnügen auf dem Vorplatz der Erlebnis-Seebrücke. An den ersten beiden Tagen geht es um 13 Uhr mit einem Familienspielfest los. Um 13 Uhr beginnt auch das Musikprogramm. Am Pfingstmontag treten zum Abschluss der Shanty Chor Kieler Förde (11 Uhr) und die Gildekapelle Heiligenhafen (14 Uhr) auf.

Von morgen bis Montag wird in Pelzerhaken rund um den Seebrückenvorplatz und die Promenade ein Pfingstfest gefeiert. Von 13 bis 16 Uhr gibt es morgen und Sonntag ein großes Kinderprogramm. Morgen tritt die Band „Old but Fast“ (19 Uhr) auf. Höhepunkt soll am Sonntag das Feuerwerk (21.30 Uhr) werden. Pfingstmontag steht das Live-Konzert mit „Randy“ (13 Uhr) an.

Und das ist auch noch los

Eutin, Sonntag, 20. Mai, um 14 Uhr im Schloss: Schriftsteller Arne Rautenberg und Bildhauer Thomas Judisch im Dialog, Eintritt: 12 Euro. 20 Uhr im Jagdschlösschen am Ukleisee: Eutiner Konzertsommer unter dem Motto „Italien – das Land, wo die Zitronen blühn“ mit der Sopranistin Martina Doehring und dem Trio Brioso, Martin Karl-Wagner (Flöte), Wolfgang Dobrinski (Fagott) und Aivars Kalejs (Klavier), Eintritt: 16 Euro.

Alttechau, Sonntag, 20. Mai: 4. Straßenflohmarkt von 10 bis 14 Uhr im Wiesengrund/Amselweg/Lerchenweg.

Timmendorfer Strand, Montag, 21. Mai, 20 Uhr: Maritimer Abend mit dem Shantychor Timmendorfer Strand in der Trinkkurhalle, Eintritt: sieben Euro.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihre Bilder verströmen Südstaaten-Flair. „Pictures of the road. Peoples and places“ ist die Ausstellung der polnischen Malerin Danuta Matysik betitelt, die das Bluesfest im Café Klausberger begleitet. Sie wurde traditionell am Vorabend des Musikmarathons eröffnet.

17.05.2018

Mit Familie und Freunden haben Marianne und Bodo Wienczkowski aus Heiligenhafen ein ganz besonders Jubiläum gefeiert: Sie sind seit 60 Jahren verheiratet. Zur Diamantenen Hochzeit gratulierte auch der Ministerpräsident.

17.05.2018

Ewige Jugend, atemberaubende Schönheit und die treueste Liebe: Um die „perfekte Welt“ geht es in dem gleichnamigen Musical des Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand (OGT).

17.05.2018
Anzeige