Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Totes Kind in Eutin: Ermittlungen der Kripo dauern an
Lokales Ostholstein Totes Kind in Eutin: Ermittlungen der Kripo dauern an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 25.04.2016
Mit einem Gedicht verabschiedeten sich Unbekannte von Juri.
Anzeige
Eutin

Wie berichtet, hatte die Mutter angegeben, ihren Sohn morgens leblos in seinem Schlafsack im Bett gefunden zu haben.

Eine Obduktion ergab, dass das Kind stranguliert worden war. Die Staatsanwaltschaft hatte Ende vergangener Woche Ermittlungen gegen die 33-jährige Mutter und ihren 37-jährigen Lebensgefährten bestätigt. Der Mann ist nicht der Vater des Jungen. Darauf, dass das Ermittlungsverfahren laufe und bislang keine weiteren Erkenntnisse vorlägen, verwies gestern der Kreis auf Anfrage.

Der Kripo seien Kopien aller Akten ausgehändigt worden. Intern sei das Vorgehen, wie in solchen Fällen üblich, mit den Mitarbeitern aufgearbeitet worden, erklärte Pressesprecherin Anja Sierks-Pfaff. Zwei Angehörige des Jugendamtes hatten die Familie zweimal zu Hause aufgesucht, nachdem Nachbarn sich gemeldet und mitgeteilt hatten, dass das Kind immer wieder angeschrien werde.

Den Mitarbeitern sei nichts aufgefallen, was auf eine Gefährdung des Jungen hingedeutet hätte, so der Kreis. Nach LN-Informationen sollen die Nachbarn auch berichtet haben, dass das Kind wiederholt geschlagen worden sei.

ben

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige