Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Trauer um Eutins Ehrenbürger Prühs
Lokales Ostholstein Trauer um Eutins Ehrenbürger Prühs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 29.11.2016

Der Kreis Ostholstein hat eine seiner bekanntesten und profiliertesten Persönlichkeiten verloren. Ernst-Günther Prühs ist am 22. November im Alter von 98 Jahren gestorben. Er hat wie kaum ein anderer die Geschichte der Region mit geprägt – und zwar nicht nur als Politiker, sondern auch als anerkannter Historiker.

Ernst-Günther Prühs (†98).

Er wurde zwar nicht erster Kreispräsident des 1970 per Gebietsreform aus den Kreisen Eutin und Oldenburg entstandenen Kreises Ostholstein, aber mit einer Amtszeit von 1974 bis 1990 stand er so lange wie niemand vor oder nach ihm als dessen höchster Repräsentant in der Öffentlichkeit.

Bereits 1948 trat Prühs, der den Zweiten Weltkrieg von Anfang bis Ende als Marinesoldat miterleben musste, in die CDU ein. 1965 begann sein aktives Engagement im Eutiner Kreistag, das ein Vierteljahrhundert anhalten sollte. Als er sich 1990 aus der Kreispolitik zurückzog, wurde er zum Ehrenkreispräsidenten ernannt. Acht Jahre später verlieh ihm die Eutiner Stadtvertretung zudem die Würde eines Ehrenbürgers.

Seiner Heimat blieb Ernst-Günther Prühs auch beruflich treu. 1937 legte er am Voß-Gymnasium das Abitur ab, und an „seine“ Schule kehrte er 1957 als Lehrer für Deutsch und Geschichte zurück. Letzterer widmete sich der Studiendirektor auch in seiner Freizeit intensiv: Er schrieb diverse Bücher und Aufsätze. Besonders bekannt ist sein mehrfach aktualisiertes Buch „Geschichte der Stadt Eutin“, das die Entwicklung der Stadt in allen Facetten von den Anfängen bis Mitte des vorigen Jahrhunderts aufzeigt. Aus seinen Ansichten machte Ernst-Günther Prühs keinen Hehl. So wurde er nicht müde, bis in die Gegenwart seinen Protest gegen die seiner Ansicht nach nicht ins Stadtbild passenden Lampen zu artikulieren, die Mitte der 1970-er Jahre in Eutin aufgestellt wurden.

2015 feierte Prühs mit seiner Ehefrau nach 70 gemeinsamen Jahren die Gnadenhochzeit. Herta Prühs starb am Heiligen Abend 2015. Die Trauerfeier für ihren Mann findet am Freitag, 2. Dezember, um 14 Uhr in der Eutiner Friedhofskapelle statt. Eckhard Meier

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wirtschaftsvereinigung Eutin (WVE) hat einen neuen 1. Vorsitzenden. Der siebenköpfige Vorstand wählte am Montagabend Hans-Wilhelm Hagen zum Nachfolger von Klaus Hoth.

29.11.2016
Ostholstein Timmendorfer Strand - MUSIKWOCHE

Maritim-Wettbewerb für Klassik-Nachwuchs Timmendorfer Strand. Freunde des klassischen Gesangs sind ab Sonntag, 4. Dezember, im Maritim-Seehotel in Timmendorfer Strand am richtigen Platz.

29.11.2016

Das Rezept geht auf: Man nehme einen engagierten Service-Club, ambitionierte Musiker und exquisite Kunsthandwerker, arrangiere sie im festlichen Ambiente einer weihnachtlich ...

29.11.2016
Anzeige