Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Trotz JKK-Schrecken: Imker wollen weitermachen

Eutin Trotz JKK-Schrecken: Imker wollen weitermachen

Christa Köppen ist mit der Imkerei aufgewachsen. Großvater und Vater waren Imker, sie pflegt das Hobby seit jungen Jahren und hat die Begeisterung vererbt – auch ...

Voriger Artikel
Umweltschützer verteilten in Ratekau 500 Baumwollbeutel
Nächster Artikel
Wetterwarnung: Vorsicht, Glatteis!

Als Imker in dritter und vierter Generation pflegen Christa und Kay-Stefan Köppen ihr Hobby.

Eutin. Christa Köppen ist mit der Imkerei aufgewachsen. Großvater und Vater waren Imker, sie pflegt das Hobby seit jungen Jahren und hat die Begeisterung vererbt – auch ihr Sohn Kay-Stefan hält die Familientradition hoch. 100 Jahre beschäftigen sich die Köppens mit Bienen und Honig, zunächst in Middelburg, heute in Großmeinsdorf. Die Gefährdung durch das Jakobskreuzkraut (JKK) kannte schon der Opa: „,Das pflückst du nicht’, hat er mir gesagt, als ich ein kleines Mädchen war“, erinnert sich Christa Köppen.

LN-Bild

Christa Köppen ist mit der Imkerei aufgewachsen. Großvater und Vater waren Imker, sie pflegt das Hobby seit jungen Jahren und hat die Begeisterung vererbt – auch ...

Zur Bildergalerie

Heute ist der Schatten, den das JKK auf ihr vielgeliebtes Hobby wirft, weit größer: Das Problem sei immer im Bewusstsein. Diese Erfahrung teilen viele ihrer Kollegen im Imkerverein Eutin und Umgebung. Nicht erst seit der kürzlich veröffentlichten, alarmierenden Zahlen durch das schleswig-holsteinische Umweltministerium, wonach die Belastung des Sommerhonigs mit Pyrrolizidin-Alkaloiden (PA) deutlich höher liegt als noch im Vorjahr, ist eine Gruppe der Eutiner Imker auf Lösungssuche. Dazu gehören neben der Überprüfung des Honigs Öffentlichkeitsarbeit und Präsenz in den zuständigen Gremien.

Von den politisch Verantwortlichen fühlen sich viele Imker seit Jahren allein gelassen. „Wir brauchen ein JKK-Flächenkataster und einen PA-Grenzwert für Honig“, erklärt Rainer Korten, der auch in der Interessengemeinschaft „Jakobskreuzkraut-Naturschutz ohne Verlierer“ aktiv ist. Weitere Forderungen sind die wirksame Bekämpfung des JKK, der Ausbau des Blühflächenmanagements, eine Untersuchungspflicht für die Sommertracht mit Kostenübernahme durch das Land sowie eine Überprüfung der PA-Analysemethoden. In Kooperation mit dem Lehrstuhl hat die IG ihrerseits eine Doktorarbeit initiiert, um auf der Basis verlässlicher wissenschaftlicher Daten, die bisher nicht vorliegen, weiter agieren zu können. „Vorkommen von PA in regional erzeugten Imkerhonigen und Konsequenzen für den Verbraucherschutz“ ist das Thema. Die Probenentnahme erfolgte in der gesamten Saison 2015/16. Auch Christa Köppen hat ihren Honig testen lassen. Offenheit gegenüber dem Kunden ist für sie wie für viele andere selbstverständlich. „Es gibt aber auch Stimmen, die uns als Nestbeschmutzer beschimpfen“, berichtet Kay-Stefan Köppen. Reinhard Deppe aus Bujendorf setzt ebenfalls auf Transparenz. „Wir verlieren das Vertrauen, wenn wir das Problem unter den Tisch kehren“, meint er.

Welchen Honig kann man denn noch essen? „Frühtrachthonig kann man kaufen, aber nur bei einem Imker, der das Problem thematisiert und sauber arbeitet“, rät Oliver Morris, Imker aus Eutin und besonders engagiert im Kampf gegen das JKK. Was ihn antreibt? „Wir wollen weitermachen als Imker. Und deshalb wollen wir, dass etwas passiert“, betont er.

Am Donnerstag, 17. November, um 19 Uhr findet in Kuhstall und Torhaus eine Infoveranstaltung des Lehrstuhls für Lebensmittelsicherheit der Tierärztlichen Fakultät der Uni München statt. Thema: Pyrrolizidin-Alkaloide (PA) in Imkerhonigen aus Schleswig-Holstein - Vorkommen, Analytik und Risikobewertung. Auch die Doktorarbeit wird angesprochen.

aj

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den April 2017.

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.