Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Tunnel-Gegner: Kosten steigen, Nutzen sinkt
Lokales Ostholstein Tunnel-Gegner: Kosten steigen, Nutzen sinkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 20.08.2016

„Offenbar zweifeln immer mehr Bürger, auch außerhalb der geplanten Hinterland-Anbindung der Festen Fehmarnbelt-Querung, an der Sinnhaftigkeit des größten Bauvorhabens Nordeuropas“: Das schreibt Peter Ninnemann, Timmendorfer SPD-Gemeindevertreter und Sprecher der Allianz gegen eine feste Fehmarnbeltquerung.

Nach Einschätzung der Allianz werde sich der angedachte Fertigstellungstermin um mindestens zehn Jahre verzögern. „Entsprechend steigen die Kosten“, heißt es. „Die angenommene Steigerung des Verkehrs stagniert seit Jahren, von 150 Güterzügen sind jetzt nur noch 70 und weniger Taktungen täglich im Gespräch, die Kosten von ehemals 850 Millionen Euro werden in Berlin aktuell bereits mit drei Milliarden Euro kalkuliert, Scandlines wird seinen Betrieb nicht einstellen“, schreiben die Tunnel-Gegner.

Schon 1999 hätten Sensibilitätsanalysen im Auftrag des deutschen und des dänischen Verkehrsministeriums nachgewiesen, dass Unterschreitungen der prognostizierten Verkehrsmengen und Überschreitungen der Investitionskosten zu einem Sinken des Nutzen-/Kostenverhältnisses führen könnten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Maler Claus Tegtmeier ist vor allem mit maritimen Motiven erfolgreich und stellt jetzt in Timmendorf aus.

20.08.2016

Auf der Hauptbühne der Landesgartenschau am Eutiner Schloss ist am heutigen Sonntag das Duo „Magic acoustic Guitars“ zu Gast.

20.08.2016

Großalarm für 60 Einsatzkräfte – Brandursache unklar – Polizei ermittelt.

20.08.2016
Anzeige