Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Umweltrat Fehmarn steht vor großem Umbruch
Lokales Ostholstein Umweltrat Fehmarn steht vor großem Umbruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 04.09.2013
Weidende Schafe in Fährhafen-Nähe: Der Umweltrat hat Landwirtschaft, Tourismus und Umweltbelange im Blick. Quelle: Fotos: gjs

Neue Wege, neue Richtlinien: Nach der Umstrukturierung in der Geschäftsstelle Ende 2012 steht der Umweltrat Fehmarn vor einem großen Umbruch. Das trifft deutlicher denn je auch für die personelle Besetzung des 13-köpfigen Gremiums zu. Klassische Natur- und Umweltschutzverbände haben künftig durch den Nabu nur noch eine einzige Stimme. Denn einige frühere Mitstreiter haben sich mittlerweile zurückgezogen oder gar ganz aufgelöst.

Das ist eine deutliche Zäsur in der nunmehr 22-jährigen Geschichte. Ein kleiner Rückblick markiert diesen Wendepunkt: Es war damals inselweit ein großer Aufbruch zu spüren. 1991 wurde — nach dem Vorbild der Nordseeinsel Föhr — der Umweltrat Fehmarn aus der Taufe gehoben. Mehrere starke Naturschutz- und Umweltverbände auf Fehmarn stritten fortan mit Bauern, Jägern oder der Tourismuswirtschaft um den richtigen ökologischen Weg. Der Widerstand gegen die geplante feste Beltquerung steckte allerdings noch in den Kinderschuhen.

Seit Anfang an dabei ist Beate Burow, deren Position in der Geschäftsstelle mit jedem Versuch aus der Kommunalpolitik, den Umweltrat Fehmarn wieder abzuschaffen, spürbar wackelte. Immer wieder stand diese Institution vor ihrem endgültigen Aus. Unter dem Vorsitz von Peter Langbehn (damals SPD), Manfred Harländer oder Margit Maaß (beide CDU) kehrte relative Ruhe ein. Doch der Streit um die ständige Unterfinanzierung, zu der auch die Personalkosten der Geschäftsstelle gehörten, zehrte an den Nerven. 2012 wurde die Geschäftsstelle des Umweltrates schließlich in den Fachbereich Allgemeine Verwaltung integrierte. Burow arbeitet seither nur noch mit reduzierter Stundenzahl für die klassischen Umweltrats-Themen.

Trotzdem: An der Institution soll festgehalten werden. Denn anders als die Stadt Fehmarn kann der Umweltrat lukrative Mittel wie zum Beispiel aus dem „Bingo!Lotto“ einwerben. Auch die grenzüberschreitenden EU-Projekte sollen möglichst fortgeführt werden.

Als „längst überfällig“ bewertete die Vorsitzende Maaß Dienstagabend im Hauptausschuss die neuen Richtlinien. Gravierend im veränderten öffentlich-rechtlichen Vertrag ist allerdings die künftige Zusammensetzung.

Bislang gab es zwei Plätze für den Inselnaturschutzring (INR), der laut Burow als Dachverband aber auf den Nabu zusammengeschmolzen ist. Er war bisher durch die Ortsgruppe und das Vogelreservat Wallnau (Bundesverband) doppelt vertreten. Gar nicht mehr aktiv auf Fehmarn sind der BUND, der Naturlandverband und eine längst aufgelöste BI gegen das alte Burger Umgehungsstraßenkonzept. Der Tierschutzverein ist ganz aus dem INR ausgetreten. Auf Antrag von Werner Ehlers (CDU) soll der Nabu aber nur noch eine Stimme erhalten, die andere geht — so der Ausschuss — an die Tourismuswirtschaft.

Die Zusammensetzung

13 Mitglieder umfasst der Umweltrat Fehmarn (erste Sitzung am 21. November). Davon werden sieben — und damit die knappe Mehrheit — von Vertretern der Stadt Fehmarn gestellt.

6 weitere Vertreter stellen künftig: Nabu, Bauernverband, Hegeringe und Fischergenossenschaft (neu dabei), erstmals kommen zwei aus der Tourismuswirtschaft. War bislang nur das Campingparadies vertreten, könnten den zweiten Platz der Tourismus-Service oder die Fremdenverkehrsvereine beanspruchen.

Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch in diesem Jahr gibt der Neustädter Sportverein allen Interessierten die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben.

04.09.2013

Thorsten Hesse war Rettungsassistent und Feuerwehrmann. Seit einem Verkehrsunfall mit einem alkoholisierten Lkw-Fahrer ein Pflegefall, zog er jetzt mit seiner Ehefrau auf die Insel. Feuerwehrleute starten ein Hilfsprojekt.

04.09.2013

In dem Roman „Der Geschmack von Apfelkernen“ geht es um Personen, aber auch um ein Haus.

04.09.2013
Anzeige