Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Unfall an der A 1: Vier Personen verletzt
Lokales Ostholstein Unfall an der A 1: Vier Personen verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 18.04.2017
Die Polizei sperrte den Einmündungsbereich zur A 1 für die Bergung der Unfallfahrzeuge komplett. Das dauerte etwa 30 Minuten. Quelle: Symbolbild LN-Archiv
Anzeige
Haffkrug

Der 55-jährige Fahrer eines Opel Vivano befuhr die Abfahrt der A 1, Fahrtrichtung Fehmarn, an der Anschlussstelle Eutin und beabsichtigte, nach links in Richtung Haffkrug abzubiegen, so ein Polizeisprecher. Aus Richtung Haffkrug sei auf der B 76 ein mit einem Ehepaar und zwei Kindern besetzter VW Passat aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg gekommen.

Den Ermittlungen der Polizei zufolge schätzte der allein in dem Opel befindliche Ostholsteiner die Situation irrtümlich so ein, dass der VW Passat nach rechts auf die Autobahn abbiegen würde, weil dessen Fahrer die Geschwindigkeit etwas reduziert hatte. Es kam um 17.45 Uhr zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

"Alle vier Insassen des VW Passat wurden in eine Lübecker Klinik gebracht", so der Sprecher. "Der Fahrer des Opels bedurfte keiner ärztlichen Versorgung."

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Bergung der Unfallfahrzeuge musste der Einmündungsbereich zur Autobahn für zirka 30 Minuten komplett gesperrt werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige