Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Unfall nach Überholmanöver
Lokales Ostholstein Unfall nach Überholmanöver
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 17.04.2018
Auf Fehmarn ist es am Dienstagvormittag zu einem Unfall gekommen. Zwei Autos stießen dabei auf der Kreisstraße 49 zwischen Burg und Puttgarden zusammen.
Anzeige
Bannesdorf

Die 40-jährige Fahrerin eines Opel Zafira aus Ostholstein befuhr die K49 in Richtung Puttgarden. Ihr entgegen kam ein Ford S-Max mit schwedischem Kennzeichen. Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge beabsichtigte die Opel-Fahrerin, an drei hintereinander geparkten Baustellen-LKW vorbeizufahren, die auf Höhe Bannesdorf am rechten Straßenrand geparkt auf ihre Entladung warteten. Dabei übersah die 40-Jährige as entgegenkommende Auto.

Der 50-jährige Fahrer des Ford versuchte, den Frontalzusammenstoß zu vermeiden und lenkte seinen Pkw nach links. Trotzdem kam es zu einer Berührung der beiden Autos, bevor der Ford schließlich frontal in den ersten der drei dort abgestellten Lkw prallte. Der Opel kam am linken Fahrbahnrand in Richtung Puttgarden zum Stehen.

Der Fahrer des Ford wurde mit einem Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik transportiert. Die Fahrerin des Opel wurde zunächst im Rettungswagen erstversorgt und beabsichtigte, sich selbständig in ärztliche Behandlung zu begeben.

Die Kreisstraße 49 musste für die Bergung der beiden Fahrzeuge zwischen den beiden Abfahrten Bannesdorf bis 11.30 Uhr komplett gesperrt werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kaum ist die B 76 zwischen Eutin und Süsel wegen Bauarbeiten gesperrt, herrscht auf den Schleichwegen rund um die Bundesstraße das Chaos. Prompt kam ein Lkw auf der schmalen Straße zwischen Fassensdorf und Middelburg von der Fahrbahn ab und fuhr sich fest.

16.04.2018

Die Auswirkungen der geplanten festen Fehmarnbeltquerung könnten in der Gemeinde Altenkrempe besonders heftig ausfallen. Der Bahnübergang Hasselburg muss weichen, damit die Züge dort mit bis zu 200 km/h fahren können. Außerdem müsste der Sportplatz verlegt und das Feuerwehrhaus abgerissen werden.

17.04.2018

Es war der lang anhaltende Regen, der am Sonnabend die Feuerwehren in Atem hielt. Ein Baumarkt in Heiligenhafen und einige Häuser in Lütjenbrode waren unter anderem von den Wassermassen überflutet worden, sodass bis in den späten Abend gepumpt werden musste.

16.04.2018
Anzeige