Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Unfallflucht: Fahrer lässt Motor aufheulen - Radfahrerin erschrickt und stürzt
Lokales Ostholstein Unfallflucht: Fahrer lässt Motor aufheulen - Radfahrerin erschrickt und stürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 10.01.2018
Die Polizei in Ratekau hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Quelle: LN-Archiv/dpa
Sereetz

Nach Polizei-Informationen war das 16-jährige Unfallopfer am Dienstag gegen 17 Uhr mit ihrem orangenen Moutainbike auf der Schwartauer Straße in Sereetz unterwegs. Kurz vor der Eisenbahnbrücke in Richtung Bad Schwartau ließ ein entgegenkommendes Auto den Motor so lautstark aufheulen. Die jugendliche Ostholsteinerin erschrak und stürzte. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus weiter untersucht wurden. Der mutmaßliche Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Nach bisherigen Erkenntnissen soll es sich bei dem PKW um einen flaches, sportwagenähnliches Fahrzeug gehandelt haben.

Die Polizei in Ratekau hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die am späten Dienstagnachmittag den Unfall beobachtet haben und Angaben zum flüchtigen Fahrzeug machen können. Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04504/70888810 entgegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!