Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Unfallflucht in Sereetz: Polizei sucht Zeugen
Lokales Ostholstein Unfallflucht in Sereetz: Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 05.01.2018
Anzeige
Sereetz

Bei einem Verkehrsunfall in Sereetz sind am frühen Neujahrsmorgen drei Fahrzeuge und ein Gartenzaun stark beschädigt worden. Der Unfallverursacher flüchtete, die Polizei sucht jetzt Zeugen. Gegen 5.50 Uhr war ein weißer Smart mit auffälligem Werbeaufdruck auf der Schwartauer Straße gegen drei am rechten Fahrbahnrand abgestellte Autos geprallt. Anschließend rutschte das Auto weiter gegen einen Gartenzaun und blieb dort beschädigt stehen. Nach dem Unfall sollen zwei Männer aus dem Smart ausgestiegen und geflüchtet sein. An den durch den Unfall beschädigten Fahrzeugen entstand ein Schaden von circa 11000 Euro. Die Polizei in Ratekau, Telefon 04504/ 7088880, sucht Zeugen, die etwas zu den Männern sagen können.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Dr. Julia Hümme ist die aktuelle Sonderausstellung im Ostholstein-Museum in Eutin ein Heimspiel. Die Museumsleiterin hat einst über einen ihrer Vertreter, den Maler Gregor von Bochmann, promoviert.

05.01.2018

Die Timmendorfer Grünen haben ihre Liste für die Kommunalwahl aufgestellt. Sechs Frauen und vier Männer werden am 6. Mai zur Wahl stehen.

05.01.2018

Die Diskussion um die 380-kV-Ostküstenleitung durch Ostholstein hat neue Brisanz erfahren. Ein vom Kreis und den betroffenen Kommunen in Auftrag gegebenes Gutachten stellt das Projekt infrage. Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) verteidigt nun aber die Planungen von Netzbetreiber Tennet und verweist auf gesetzliche Rahmenbedingungen.

05.01.2018
Anzeige