Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Unterstützung für Verein und Schüler
Lokales Ostholstein Unterstützung für Verein und Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 13.04.2017
Anzeige
Scharbeutz

Peter Bünning möchte den Menschen in der Region etwas zurückgeben. „Wir profitieren hier vor Ort“, sagt der Leiter des Famila-Warenhauses in Sereetz. Deshalb engagiert er sich mit seinem Team für gemeinnützige Projekte. Zum einen hat Bünning mit seinen Mitarbeitern eine Spendenaktion für den ambulanten Familienhospizdienst „Kinder auf Schmetterlingsflügeln“ ins Leben gerufen. Zum anderen übernimmt Famila Sereetz zwölf Grundschulpatenschaften in der Gemeinde Ratekau. Das Unternehmen wird jeweils vier Grundschüler aus den Ortschaften Ratekau, Sereetz und Pansdorf unterstützen. Die Schüler erhalten sämtliche Schulmaterialien wie Schulranzen, Turnbeutel, Federtaschen, Hefte und Stifte während ihrer Grundschulzeit. Pro Klasse gibt es nach Angaben von Bünning je 300 Euro.

Auf dreierlei Weise sollen Spendengelder für die „Schmetterlinge“ eingeworben werden. Bünning hat Industriepartner, Lieferanten und Firmen aus der Region gebeten, Sachpreise zu stiften, mit denen er eine Tombola im Geschäft bestückt. Lose werden für zwei Euro verkauft. Jeweils am Wochenende verkaufen Sportler der Vereine aus Sereetz, Ratekau und Pansdorf ehrenamtlich Lose. Jedes Los gewinnt. Außerdem sind im Famila-Markt Spendenboxen aufgestellt. Eine Benefizveranstaltung gibt es morgen von 11 bis 14 Uhr auf dem Famila-Parkplatz. Von 11 Uhr an werden die Tombola-Preise ausgegeben. Für Musik sorgt das Duo Eike und Mario. Um 12.30 Uhr tritt die Schulkinderclub-Band Pansdorf auf.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

590 Kilometer Leitungen werden kontrolliert.

13.04.2017

Anwohner sollen Mitarbeiter auf Grundstück lassen.

13.04.2017

Stadt stellt Maßnahmenkatalog für mehr Frauen im öffentlichen Dienst auf – Zielsetzung: 50 Prozent aller Mitarbeiter in allen Gehaltsstufen.

13.04.2017
Anzeige