Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Urlaub machen wie ein Scheich
Lokales Ostholstein Urlaub machen wie ein Scheich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 28.11.2016
Von Norbert Dreessen

Haben Sie schon Ihren Urlaub für das kommende Jahr geplant? Wenn nicht, hätte ich einen Tipp für Sie: Mieten Sie sich doch einfach mal eine jener flotten Luxus-Yachten, mit denen die Superreichen dieser Welt so gern zwischen Monte Carlo und der Karibik herumschippern.

All zu oft nutzen die russischen Milliardäre und arabischen Scheichs ihre bis zu 180 Meter langen Wasserfahrzeuge nicht, also stellen etliche von ihnen die schwimmenden Paläste gegen eine kleine Gebühr auch anderen Menschen zur Verfügung.

Verzichten muss man an Bord auf wirklich nichts: Die Schiffe verfügen über mehrere Innen- und Außenschwimmbäder, Kino, Disko, Tennisplatz, Krankenstation sowie über zwei Hubschrauberlandeplätze – nur einer wäre auch etwas mickrig. Viele der Yachten haben ein eigenes U-Boot dabei, manche ein Raketenabwehrsystem, einige sogar einen großen Hummertank.

Was der Spaß kostet? Naja, ein bis zwei Millionen Euro pro Woche sollte einem eine solche Bootstour schon wert sein. Ob in dieser Summe die Füllung des Hummertanks eingeschlossen ist, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. Wie viele der Raketen man abfeuern darf (und in welche Richtung!), sollte vorher auch mit dem Eigner geklärt werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

120 Gäste erleben auf Fehmarn Kulinarik und Kultur.

28.11.2016

An der Inselschule Fehmarn findet ein Informationsabend zur Profiloberstufe statt. Die Veranstaltung richtet sich an Schülerinnen und Schüler des 9. (G8) beziehungsweise 10.

28.11.2016

28 Norovirus-Fälle sind bis zum gestrigen Montag in Ostholstein gemeldet worden. „Aktuell sind noch drei Personen erkrankt“, sagte Carina Leonhardt, Sprecherin des Kreises Ostholstein, auf Anfrage.

28.11.2016
Anzeige