Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Uwe Veldkamp bleibt an der Spitze des TSV Neustadt
Lokales Ostholstein Uwe Veldkamp bleibt an der Spitze des TSV Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 27.02.2016
Nur 60 Mitglieder nahmen an der Jahresversammlung des TSV Neustadt teil. Quelle: Fotos: Jens Seemann (2)
Uwe Veldkamp bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzender des TSV Neustadt. Am Freitagabend wählten ihn die Mitglieder auf ihrer Jahresversammlung im Neustädter Hof.

„Wir streben an, dass unsere Sparten noch enger mit den Schulen zusammenarbeiten“

Uwe Veldkamp, 1. Vorsitzender

Nach seiner Wiederwahl betonte der langjährige Vereinschef aber sogleich, dass jetzt seine letzten zwei Jahre an der Spitze des Vereins begonnen hätten. „Wir sollten alle die Augen offen halten und einen jungen Nachfolger finden“, erläuterte Veldkamp, der die Geschicke des Vereins gern gut vorbereitet übergeben möchte.

Auch Kassenwart Ulf Kutzla, Schriftwartin Julia Hamer, die Beisitzer Walter Konietzko und Ruth Volmer sowie der zweite Kassenprüfer Peter Janßen wurden neu gewählt. Besonders freute sich Uwe Veldkamp, dass nach vielen Jahren mit Jonas Klemens wieder ein Vertreter des Jugendvorstandes die Interessen der jüngsten Mitglieder vertritt. Denn die Jugendarbeit sei die zentrale Säule des Vereins.

Aktuell zählt der TSV Neustadt mit seinen 1832 Mitgliedern in 17 Sparten noch immer zu einem der größten Vereine im Kreis Ostholstein. Wermutstropfen des Abends: Lediglich 60 Mitglieder folgten der Einladung zur Jahresversammlung. Die Anwesenden befürworteten den Vorschlag des Vorstandes, die Mitgliedsgebühren erstmals seit 2008 wieder geringfügig anzuheben. Ab Juli zahlen Kinder monatlich fünf Euro, Erwachsene zehn und Familien 20 Euro. „Da die Kosten des Vereins steigen, mussten wir diesen Schritt gehen“, begründete Uwe Veldkamp diesen moderaten Schritt. In seinem Jahresbericht lobte der Vorsitzende die engagierte Arbeit der vielen Trainer und Betreuer.

Sportlich habe der Verein in vielen Sparten wieder zahlreiche Titel holen können. Wichtig sei es, dass der TSV künftig noch mehr auf Kooperationen setze. „Wir streben an, dass unsere Sparten noch enger mit den Schulen zusammenarbeiten“, erklärte Veldkamp.

Lobende Worte fand auch Neustadts Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider (SPD). Mit Blick auf die Geschehnisse der vergangenen Monate unterstrich sie die Bedeutung von Sportvereinen für die Integration von Flüchtlingen in der Gesellschaft. „Sport ist das beste Integrationsinstrument. Die Regeln kennen alle, egal woher sie kommen, oder welche Sprache sie sprechen“, erzählte die Bürgermeisterin. Sollte der Verein sprachliche Unterstützung benötigen, gäbe es in der Stadt mittlerweile zahlreiche Dolmetscher und Flüchtlingshelfer, die eingreifen könnten.

Eines betonte die Verwaltungschefin besonders. Zwar halte sich das Gerücht hartnäckig, doch die Stadt plane keinesfalls die Sperrung von Turnhallen, um sie als Flüchtlingsunterkünfte zu nutzen.

Vielmehr sei es in Neustadt so, dass ausreichend Vermieter Wohnungen anbieten würden. Jüngst hätten die Stadtvertreter auch beschlossen, den sozialen Wohnungsbau auszuweiten. „Davon profitieren dann nicht nur Flüchtlinge, sondern alle Neustädter“, schloss Batscheider ihre Rede.

Jens Seemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mannschaft des Seenotrettungskreuzers „Hans Hackmack“ schildert den Ablauf von Suchaktionen auf See/ Das Schiff war auch an der Suche nach dem Fischkutter „Condor“ vor der Insel Fehmarn beteiligt.

27.02.2016

Das Kommunalpolitische Frauennetz Ostholstein (KopF OH) und die Gleichstellungsbeauftragten des Kreises bieten im März zwei ganztägige Workshops an.

27.02.2016

Der Vorstand der Oldenburger Tafel hat sich neu aufgestellt. Die Mitglieder haben jetzt Jörg Zander zum Vorsitzenden gewählt. Bisher hatte er das Amt des Stellvertreters inne.

27.02.2016
Anzeige