Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Vergessene Opfer und verdrängte Schuld
Lokales Ostholstein Vergessene Opfer und verdrängte Schuld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 10.09.2013

„Nie mehr Nacht“ ist einer der 20 Titel, die für den Deutschen Buchpreis 2013 nominiert sind. Mirko Bonné stellt seinen neuen Roman am 18. September in Neustadt vor.

Bonné lebt in Hamburg, die Hansestadt ist Ausgangs- und Endpunkt seines fünften Romans. Markus Lee, ein arrivierter Zeichner, erhält den Auftrag für ein Kunstmagazin in der Normandie die Brücken zu zeichnen, die bei der Landung der Alliierten 1944 von militärischer Bedeutung waren. Lee nimmt auf die Reise seinen Neffen Jesse mit, der einen Freund an seinem Urlaubsort besuchen will. In seinem alten Mercedes reist die Trauer um die Schwester und Mutter mit. Das heruntergekommene Grandhotel, in dem die intakte Familie des Freundes Urlaub macht, wird für Lee zum Wendepunkt. Er verbringt dort Monate allein, zeichnet die Brücken nicht, aber kennzeichnet sie und zieht sich systematisch aus der Welt zurück. Vor der Selbstauslöschung bewahren ihn ein alter Freund und zwei Zufallsbekanntschaften. Und Lilith, eine Doppelgängerin seiner mehr als brüderlich geliebten Schwester, holt ihn ins Leben zurück und hilft ihm mit ihrer Liebe, sich seiner verdrängten Schuld zu stellen und sein Familientrauma zu verarbeiten. Das individuelle Drama und die geschichtliche Tragödie verknüpft Mirko Bonné

eindrucksvoll. Die vergessenen Opfer des D-Day werden wieder gegenwärtig. bl

Mirko Bonné liest am Mittwoch, 18. September, um 20 Uhr im Buchladen „Buchstabe“ (Hochtorstraße 2) in Neustadt. Der Eintritt kostet 10 Euro.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grundschüler absolvieren einen Erlebnistag.

10.09.2013

Kinder und Jugendliche dürfen ausdrücklich ran an die Wahlurne — sogar neun Tage vor der „echten“ Bundestagwahl. Denn auf Fehmarn findet am Freitag, 13. September, eine „U-18- Wahl“ statt.

10.09.2013

Erste Ausstellung von Elke Möller an ihrem Arbeitsplatz in der Kreisbibliothek.

10.09.2013
Anzeige