Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Versteckte Paradiese hinter dem Gartenzaun
Lokales Ostholstein Versteckte Paradiese hinter dem Gartenzaun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 17.06.2016
Brigitte Dammann auf ihrem Niendorfer Grundstück. Der Garten steht am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr offen. Quelle: Janke-Hansen

Zwischen den Beeten bunter Gartenanlagen schlendern, sich mit Pflanzenliebhabern austauschen, Erfahrungen sammeln oder einfach bewundern, was sich aus verschiedenen Blumensorten und Sträuchern so pflanzen lässt: Am Wochenende öffnen wieder mehr als 200 Privatgärten in Schleswig-Holstein und Hamburg ihre Pforten. Das Aktionswochenende ist Teil des Projekts „Offener Garten“. Auch etliche Grünanlagen aus Ostholstein stehen den Besuchern offen.

Eine von ihnen gehört Brigitte Dammann und Reiner Westen. Ihr Garten liegt im Pappelweg 4 in Niendorf. Das etwa 1000 Quadratmeter große Areal ist für Besucher am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Hier stehen unter anderem verschiedenste Stauden, kombiniert mit besonderen Ziergrasarten. Zwischen den Blüten summen emsige Honigbienen. „Wir imkern auch selbst, in unserem Garten stehen daher auch viele Stauden, die Bienen bevorzugen“, erläutert Reiner Westen (58). Den abgeschöpften Honig können die Besucher des Areals am Wochenende auch kosten.

Ebenfalls in Timmendorfer Strand befindet sich der Garten von Irmela und Horst Seeling. Auch das Grundstück in der Wolburgstraße 33 ist überwiegend mit Stauden bepflanzt. „Es gibt unter anderem Lavendel, Salvia, Rosen und Rhododendren“, sagt Irmela Seeling. Die 70-Jährige macht bereits zum zehnten Mal bei der Garten-Aktion mit. „Unser Garten hat sich über die Jahre immer wieder verändert“, erzählt sie. Im Frühling und Herbst verbringt die Rentnerin bis zu drei Stunden täglich mit der Pflege ihrer Pflanzen. Das Ergebnis können Besucher am Sonnabend von 10 bis 19 Uhr, am Sonntag von 10 bis 18 Uhr bestaunen.

Weitere beteiligte Privatgärtner sind: Elisabeth und Helmut Adamczak, Dorfstraße 21, Scharbeutz; Kerstin Lange, In den Tannen 1, Gleschendorf; Astrid und Wolfgang Kahl, Plöner Straße 147, Eutin-Neudorf; Helga und Thomas Mannig, Baakerberg 8, Eutin; Angela und Wolf Wilder, Parkweg 10, Eutin; Gabriele Behrens, Ferdinand-Harms-Straße 7, Malente; Gudrun Mahlke-Belz, Haarkoppel 17, Malente/Kreuzfeld; Ellen Schmidt, Königsberger Straße 10, Malente und Christina Vadersen-Marohn, Fuhlenborn 1, Bosau. Weitere Informationen und die genauen Öffnungszeiten sind im Internet unter offenergarten.de/teilnehmer/ostholstein zu finden.

 kad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige