Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Viel Arbeit für die Stadtvertreter
Lokales Ostholstein Viel Arbeit für die Stadtvertreter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 28.09.2016
Anzeige
Burg a. F

Satte 30 Tagesordnungspunkte müssen diesmal bewältigt werden. Wenn Fehmarns Stadtvertretung am heutigen Donnerstagabend ab 19 Uhr im „Senator- Thomsen-Haus“ in Burg zusammentritt, wird den 23 gewählten Vertretern eine ziemlich große Ausdauer abverlangt.

Allerdings: Der ganz große Zündstoff fehlt. Denn viele entscheidende Weichen sind bereits vorab in den Ausschüssen gestellt worden und müssen heute nur noch abgesegnet werden. Praktisch beschlossene Sache ist die Wahl eines Jugendparlaments Anfang 2017. Auch die – vor allem bei der SPD umstrittene – Planung für das „Sportboothafen-Atoll“ in Burgstaaken fand vergangene Woche eine ausreichende Mehrheit (die LN berichteten).

Für Diskussionsbedarf könnten dagegen der Ausbau der Breitbandversorgung und der neue Forderungskatalog der Stadt Fehmarn zur festen Beltquerung sorgen. Außerdem sind Satzungsbeschlüsse zu Ferienhof-Erweiterungen in Katharinenhof, Sahrensdorf, Avendorf, Blieschendorf und Klausdorf nötig.

Gewählt werden muss auch. Durch das Ausscheiden der bürgerlichen Mitglieder Klaus-Hinrich Witt und Hans-Jürgen Kempe (beide FWV) in einigen Ausschüssen müssen Nachfolger gewählt werden. Das Vorschlagsrecht liegt bei der FWV.

gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Hansühn wird am Sonntag um 10.45 Uhr ein Erntedank-Gottesdienst in der Christuskirche zu Hansühn und um 14 Uhr in der Kapelle zu Harmsdorf mit anschließender Kaffeetafel gefeiert.

28.09.2016

Freunde des Plattdeutschen kommen am Sonntag, 2. Oktober, um 11 Uhr im Neustädter Theatersaal an der Lienau-Schule auf ihre Kosten.

28.09.2016

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr bietet die Kommunale Jugendarbeit auch dieses Jahr wieder einen Flohmarkt „Rund ums Kind“.

28.09.2016
Anzeige