Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Volles Haus bei Blaulichtparty
Lokales Ostholstein Volles Haus bei Blaulichtparty
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 21.11.2016
Ausgelassene Stimmung im Eutiner Brauhaus: Die Besucher der Blaulicht-Party hatten ihren Spaß. FOTOS: GRÜNDEMANN

Die Blaulichtparty für Retter und Helfer aus Eutin und Umgebung im Brauhaus am vergangenen Sonnabend war ein großer Erfolg: Nicht nur die Stimmung hätte kaum besser sein können, auch die Resonanz toppte die bisherigen Begegnungen, die der Eutiner Polizist Wolfram Reuter mit seinem Organisationsteam bislang auf die Beine gestellt hatte, heißt es in einer Mitteilung.

520 Retter und Helfer feierten am Wochenende in Eutin.

Am Ende zählten Reuter und Co. demnach fast 520 Partybesucher, die das Brauhaus in Beschlag nahmen. „Die Party ist offenbar sehr beliebt und spricht sich herum. Neben den treuen Gästen waren viele neue Gesichter zu sehen“, sagte Wolfram Reuter.

Mit seinem Team freute er sich, Bürgermeister Carsten Behnk und Roland Hamann von der Kreisverkehrswacht Ostholstein-Süd als Gäste begrüßen zu können. Der Eutiner Verwaltungschef war ebenfalls voll des Lobes. „Es ist beeindruckend, dass es mit der Blaulichtparty jedes Jahr gelingt, sowohl ehren- als auch hauptamtliche Retter und Helfer aus den unterschiedlichsten Bereichen, die im Alltag so oft mit Problemen und Leid konfrontiert sind, für einen unbeschwerten Abend zusammenzuführen und den Erlös auch noch einem guten Zweck zur Verfügung zu stellen“, sagte Behnk.

Die Einnahmen aus dem Eintrittsgeld gehen in diesem Jahr an die Kreisverkehrswacht. Zur Freude von Roland Hamann, dem Vorsitzenden. „Wir haben bei unserem Verkehrsübungsplatz noch einen Stau an Maßnahmen umzusetzen. Da kommt eine finanzielle Unterstützung gerade richtig“, berichtete Hamann.

Dann übernahm „DJ Kochi“ die „Einsatzleitung“. Und Mark Koch und Jörg Hettmann fanden mit ihrer Musikauswahl wieder den Geschmack der unbeschwerten Partygäste. Bis zum frühen Morgen tanzten, feierten und lachten die „Retter und Helfer“ nach Angaben der Veranstalter im Brauhaus. tg

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

CISMAR ÖFFNUNGSZEITEN Haus der Natur: 10.00-19.00 Naturmuseum EUTIN SITZUNG Kreishaus, Lübecker Straße 41: 17.00 Hauptausschuss des Kreises Ostholstein ...

21.11.2016

1000 Euro Geldbuße für 72-jährigen Autofahrer aus Pansdorf – Schmerzensgeldprozess folgt.

21.11.2016

. Der Fehmaraner Schäfer Peter Ehler hat am Sonntagmorgen auf einer Weidefläche von Gut Rosenhof ein totes Schaf aus seiner Herde gefunden. „Das Tier wurde offensichtlich gerissen“, sagt Ehler.

21.11.2016
Anzeige