Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Volles Haus beim vierten Europäischen Frühstück
Lokales Ostholstein Volles Haus beim vierten Europäischen Frühstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 08.11.2017
Oldenburg

So hielt Sylvaine Mody als Vorsitzende des Städtepartnerschaftskomitees einen Kurzvortrag über die Aktivitäten der Partnerschaft Blain (Frankreich) mit Oldenburg. Dabei ist geplant, die offizielle und feierliche Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde in Blain anlässlich des Parkfestes am 23. Juni 2018 in Oldenburg nachzufeiern.

Zum Thema des Tages konnte der Ortsvorsitzende der Europa Union, Reiner Wulff, wieder einen hochkarätigen Referenten aus Brüssel gewinnen. Unter der Überschrift „Gedanken zur Einheit Europas

berichtete Dr. Dirk Lange, leitender Beamter in der Europäischen Kommission, von seinen beruflichen Tätigkeiten.

Dabei stand insbesondere die sukzessive Erweiterung der Europäischen Union im Vordergrund seines Vortrags. Die anschließende Diskussion mit den Gästen zeigte deutlich die Aktualität des Begriffes „Einheit Europas“ auf. Die Ereignisse in Katalonien und der Brexit im Kontext zur Zukunft der EU waren Bestandteil vieler Fragen der Zuhörer.

Für die musikalische Untermalung sorgte beim Europäischen Frühstück Jackson Crawford mit Saxophon und Klarinette.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Pelzerhakener Ortsbeirat wurden Dienstagabend diverse Themen abgearbeitet. Unter anderem ging es um rücksichtslose Radfahrer, Straßenbauarbeiten und die Instandsetzung des Dünenweges. Letzterer sei durch angrenzende Baumaßnahmen in Mitleidenschaft gezogen worden.

08.11.2017

Menschenrettung und Wasserförderung waren der Schwerpunkt einer Übung der 1. Feuerwehrbereitschaft Ostholstein. Sie führte 70 Einsatzkräfte von Oldenburg nach Dahme.

08.11.2017

Das ist ein Angebot, das man eigentlich nicht ausschlagen kann. Professor Heiner Monheim (71), einer der bekanntesten Verkehrswissenschaftler Deutschlands, hat der Stadt seine Hilfe angeboten. Er sei bereit, Eutin bei der „generellen Verkehrsentwicklungsplanung“ kostenlos zu beraten.

08.11.2017