Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Volleyballer baggern wieder um Pokale
Lokales Ostholstein Volleyballer baggern wieder um Pokale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 16.04.2018
Anzeige
Oldenburg

Die Volleyballabteilung des Oldenburger SV erwartet erneut Sportler aus mehreren Bundesländern. Wieder geplant: Das A-Turnier für „Profis“ (ab Leistungsstärke Bezirksklasse aufwärts). Zuletzt hatten sich nicht mehr genügend Mannschaften für dieses Turnier angemeldet. Spielort soll Lensahn sein. Das B-Turnier für Freizeitgruppen wird in beiden Oldenburger Hallen stattfinden. Genau wie das Senioren-Turnier. Hier müssen die vier Männer zusammen mindestens 180 Jahre alt und keiner der Herren unter 40 Jahre sein. Bei den Frauen spielt das Alter dagegen keine Rolle. Los geht’s in allen Hallen um 8.45 Uhr, Spielende ist gegen 18 Uhr.

Das Startgeld beträgt 140 Euro je Mannschaft inklusive Unkostenbeitrag für sechs Teilnehmer am Sportlerball. Für jeden weiteren Teilnehmer sind 17,50 Euro zu entrichten. Der Sportlerball findet mit Abendessen, Siegerehrung und Diskothek wieder im Oldenburger Schützenhof statt. Anmeldungen bei Dirk Ecke unter der E-Mail- Adresse volleyball@ecke.ws.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtwerke Eutin (SWE) wollen im Oktober mit dem Glasfaserausbau in Bad Malente-Gremsmühlen beginnen, wenn sich genügend Kunden für SWE entscheiden.

16.04.2018

Es war als großes Konzert- Ereignis im Reformationsjahr 2017 geplant. Doch im Oktober musste St. Nikolai in Burg plötzlich geschlossen werden. Befürchtet wurde eine akute Gesundheitsgefährdung der Besucher. Das damals abgesagte Oratorienkonzert wird jetzt nachgeholt.

16.04.2018

Mit der Kommunalwahl wird in Kellenhusen über die Zusammensetzung der neuen Gemeindevertretung entschieden und damit auch indirekt über den Posten des Bürgermeisters. Dieser muss neu besetzt werden, nachdem Carsten Nebel (CDU) vor zwei Monaten sein Amt niederlegte.

16.04.2018
Anzeige