Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Vollsperrung nach schwerem Unfall auf der B 76
Lokales Ostholstein Vollsperrung nach schwerem Unfall auf der B 76
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 28.06.2017
Unfall auf der B76. Quelle: Sabine Latzel
Eutin

Gegen 15.20 Uhr befuhr ein 70-jähriger Mann mit seinem silbernen Skoda die Bundesstraße 76 in Richtung Plön. Zwischen den Abfahrten Neudorf und Braak geriet der Fahrer aus Baden-Württemberg aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Der 36-jährige Führer einer ihm entgegen kommenden Sattelzugmaschine versuchte noch zu bremsen und auszuweichen. Dieses misslang jedoch, sodass der Skoda frontal gegen das Gespann prallte. Nachdem sich der PKW dabei mehrfach um die eigene Achse drehte, kam er am Fahrbahnrand zum Stehen.

Die B 76 wurde nach einem schweren Unfall zwischen einem Auto und einem LKW zeitweise voll gesperrt. Eine Peron wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Der Skodafahrer wurde in seinem stark deformierten Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr herausgeschnitten werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand zog er sich schwere, lebensbedrohliche Verletzungen zu und musste von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der aus Polen stammende 36-jährige Fahrer der Sattelzugkombination erlitt einen Schock.

Die Polizei war mit fünf Fahrzeugen vor Ort, ein Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber zur Unfallstelle geflogen. Die Feuerwehren Eutin, Neudorf und Kreuzfeld rückten mit sechs Fahrzeugen und insgesamt 36 Einsatzkräften an.

Die B 76 war zwischen den Abfahrten Bosau und Braak voll gesperrt, der Verkehr wurde durch Eutin umgeleitet, dort kam es teilweise zu langen Staus. Der Verletzte wurde per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Bergungsarbeiten dauerten an, ein Kran musste den aus Polen stammenden Lkw aus dem Graben ziehen.

An dem Skoda und der Sattelzugkombination entstand erheblicher Sachschaden in einer Gesamthöhe von circa 50 000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Bergungsarbeiten wurde die Bundesstraße 76 bis circa 18 Uhr gesperrt.

Die Beamten des Polizeireviers Eutin haben die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!