Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Volvo knallt in Leitplanke: Fahrer wollte Eichhörnchen ausweichen
Lokales Ostholstein Volvo knallt in Leitplanke: Fahrer wollte Eichhörnchen ausweichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 14.08.2017
Die beiden Insassen wurden bei dem Unfall verletzt, klemmten aber zum Glück nicht ein. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Oldenburg i.H.

Gegen 11.20 Uhr wollte ein 53-jähriger Fahrer eines grauen Volvos nach eigenen Angaben einem Eichhörnchen ausweichen und verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Volvo schleuderte zunächst gegen die Mittelleitplanke und durch die Wucht des Aufpralles quer zur Fahrtrichtung zur Außenleitplanke. Der Mann und seine Frau wurden verletzt. Nach jetzigem Kenntnisstand bestand jedoch keine Lebensgefahr.

„Die Unglücksopfer hatten sehr viel Glück, dass die Leitplanke von der aufgerissenen Motorhaube abgefedert wurde. Das hätte auch tödlich enden können“ sagt Einsatzleiter André Hasselmann von der Feuerwehr Oldenburg.

Die beiden Verletzten wurden durch zwei Rettungswagen und einen Notarzt versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Oldenburg und der Rüstwagen von der Bundeswehr Putlos sicherten das Fahrzeug  und zogen es später aus der Leitplanke hervor. Die Fahrbahn Richtung Norden auf der A 1 in Höhe Oldenburg-Mitte wurde für eine gute Stunde gesperrt; der Verkehr umgeleitet.

Der Sachschaden ist beträchtlich.

arj/Polizei

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige