Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Vom Rathaus zur Windkraft
Lokales Ostholstein Vom Rathaus zur Windkraft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 05.09.2013
Zur Erinnerung gab‘s eine Uhr: Otto-Uwe Schmiedt (r.) verabschiedet Detlef Scheel. Quelle: Foto: Schwennsen

Er kommt von der Insel, hat in Burg Abitur gemacht, danach Landwirt gelernt und ist bei der Luftwaffe in Großenbrode gewesen. „Doch dann zog es ihn beruflich eher hin zum Bleistift“, schmunzelte Fehmarns Bürgermeister Otto-Uwe Schmiedt im Burger Rathaus bei der offiziellen Verabschiedung von Detlef Scheel.

Allerdings nicht in den Ruhestand. Dazu wäre der 49-Jährige auch noch viel zu jung. Ungewöhnlich ist es dennoch: Nach 22 Jahren im öffentlichen Dienst wurde der Vadersdorfer jetzt auf eigenen Wunsch bei der Stadt Fehmarn aus dem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit entlassen. „Ein mutiger Schritt“, kommentierte sein bisheriger Dienstherr Schmiedt.

Doch Scheel locken neue Aufgaben im Bereich der regenerativen Energien. Er ist jetzt Geschäftsführer bei Fehmarn Netz — und nach eigenen Angaben auch in einigen anderen Gesellschaften tätig.

Seine Verwaltungskarriere hat Scheel beim Kreis Ostholstein begonnen — in der Tiefbau-Abteilung. 1995 wechselte er ins Bauamt des damaligen Amtes Fehmarn nach Burg. 1997 übernahm er die Kämmerei und das Bauamt, wurde zudem stellvertretender Leitender Verwaltungsbeamter. Nach der Fehmarn-Fusion 2003 übernahm Scheel in der neuen Stadt Fehmarn den Fachbereich Finanzen. 2005 wurde er zum Oberamtsrat befördert. Zuletzt war er in der Liegenschaftsabteilung tätig — nach einer Arbeitszeitverkürzung, um sich teilweise bereits neuen Aufgaben zu widmen. „Kämmerer“ der Stadt ist seither Mario Markmann.

Zum Monatsende August ist Scheel nunmehr endgültig als Mitarbeiter der Stadt Fehmarn ausgeschieden. „Da die Windpark-Betreiber unsere stärksten Steuerzahler sind, werden wir uns hier aber bestimmt nicht aus den Augen verlieren“, betonte Schmiedt zum Abschied.

Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits seit über 40 Jahren richtet die Seglervereinigung Malente-Gremsmühlen (SVMG) auf dem Dieksee ihre „Wurstregatta“ aus.

05.09.2013

„Energiewende — Biogas kann‘s“ lautet das Motto der Biogas-Tour 2013 des Fachverbandes Biogas.

05.09.2013

Das Bürgervogelschießen in Grömitz steht an: Am Sonnabend, 7. September, heißt es frühmorgens um 7.30 Uhr: „Angetreten zum Sammeln“, ...

05.09.2013
Anzeige