Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Vom Wohnmobil bis zur „flachen Flunder“
Lokales Ostholstein Vom Wohnmobil bis zur „flachen Flunder“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 03.09.2016
Ein wunderbarer Wagen, von vielen liebevoll begutachtet: der 50 Jahre alte Mercedes 250 SE. Quelle: Fotos: Benthien

Viel Glanz auf der Timmendorfer Automeile, die Fabrikate aller bekannten Hersteller zogen gestern zahlreiche Autofans an. Dicht umlagert waren vor dem alten Rathaus einige „Sahneschnitten“, unter anderem ein Audi R8 (610 PS) für 207000 Euro und ein Porsche 911 Carrera 4 s Cabriolet für 168000 Euro. Da nahm so mancher Platz hinterm Steuer, und die Gattin machte rasch ein Erinnerungsfoto.

Timmendorfer Strand lädt auch heute noch zur Automeile ein.

„Ein Traumauto“ fand auch Bernd Dietrich aus Scharbeutz, selbst Besitzer eines Mercedes SLK, „an dem Wagen ist einfach alles toll.“ Marc Hofen aus Mannheim, gerade wie jedes Jahr für eine Woche im Urlaub in Timmendorfer Strand, ist bereits Besitzer von gleich drei Porsche-Modellen: „Wir haben den Cayenne als Familienauto, außerdem einen 911er und den Boxter S.“ Er schätze die hohe Qualität der Marke, sagte er. Damit dürfte er genau die Zielgruppe präsentieren, über die ein Verkäufer nebenbei fallen ließ: „Ich hatte hier bislang nur qualifizierte Gespräche, alles Leute, die als Käufer infrage kommen.“

Über große Resonanz freute sich ebenso Jörn-Ulrich Borchardt von der Firma Ostsee Campingpartner. Deren ausgestellte Wohnmobile und Wohnwagen wurden ausgiebig begutachtet, für die Jahreswagen, die von Mai bis Oktober in der Vermietung sind und danach verkauft werden, sowie limitierte Sondermodelle gewährt das Unternehmen kräftige Rabatte.

Ein Hingucker: der Mercedes Benz 250 SE aus dem Jahr 1966 mit 150 PS in grün-metallic. „Was, der ist nur 11500 Kilometer gelaufen!“ staunte Hermann Richter aus Hamburg. Die Blicke zog gleichfalls ein knallgelber Alfa Romeo 4c Spider auf sich. Während sich ein Mann für die 240 PS Leistung interessierte, äußerte sich seine weibliche Begleitung pragmatisch: „Der ist ja so flach, da krieg’ ich nicht mal den Hund rein!“

ben

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anlieger Rainer Bösel in Gleschendorf vermisst Trennung zwischen Fußgängern und Radfahrern.

03.09.2016

Im Rahmen der Ausstellung „Garten(t)räume“ in der Kreisbibliothek erzählt Wolfgang Griep nach dem Buch „Gartengeflüster“ von Otto Krätz Geschichten, die sich um Menschen und ihre Gärten ranken.

03.09.2016

Vom Apfelwickler bis zur Scheinzypresse – der Gartenberater gab den LN-Lesern zahlreiche Tipps.

03.09.2016
Anzeige