Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Vor dem TV-Duell jede Menge Regularien
Lokales Ostholstein Vor dem TV-Duell jede Menge Regularien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 02.09.2013
Bundestagsabgeordneter Ingo Gädechens (l.) und Tagungspräsident Rasmus Vöge führten durch den Kreisparteitag. Quelle: Foto: bg

Das war selbst für die langjährigen Christdemokraten in Ostholstein ein Novum: denn noch nie hatte es einen Kreisparteitag der CDU Ostholstein an einem Sonntagabend gegeben. „Es ist eine ungewöhnliche Situation“, erklärte denn auch der Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Ingo Gädechens den Teilnehmern bei der Begrüßung in der Strandhalle in Grömitz. „Aber wir sind terminlich gebunden.“ Denn auf der Tagesordnung stand die Wahl der Delegierten und Ersatzdelegierten für die Landesvertreterversammlung zur Wahl der Landesliste zur Europawahl 2014.

Der Tagesordnungspunkt wurde durch Rasmus Vöge, der zum Tagungspräsidenten gewählt worden war, zügig angepackt. Umfangreich war die Vorschlagsliste, aus der dann die Delegierten gewählt wurden. Doch viel mehr als die Europawahl stand an diesem Abend die Bundestagswahl im Mittelpunkt. Zunächst erinnerte Gädechens in seinem Bericht an die Kommunalwahl. „Da haben wir die Ärmel aufgekrempelt und von den 25 Wahlkreisen 24 direkt gewonnen“, betonte er. Dieses Engagement müsse die Partei in den verbleibenden Wochen vor der Bundestagswahl erneut zeigen.

Gädechens widmete sich dann der geplanten festen Beltquerung als „größtes europäisches Bauprojekt der nächsten Jahre“. Es sei ein „Wahlbetrug, die Querung in Frage zu stellen“, sagte er. Damit sprach der CDU-Bundestagsabgeordnete die Wahlplakate an, auf denen seine SPD-Konkurrentin Bettina Hagedorn vor der Fehmarnsundbrücke zu sehen ist mit dem Text „Feste Querung — nein danke“. Die sei durch den Staatsvertrag geregelt, so Gädechens, und stehe nicht mehr zur Diskussion. Außerdem gebe es gar keine Bestrebungen bei der SPD aus diesem Projekt auszusteigen. Vielmehr komme es jetzt darauf an, eine optimale Hinterlandanbindung mit entsprechendem Lärmschutz zu erreichen.

Die weitere große Politik ließ der Bundestagsabgeordnete dann aus gegebenem Anlass aus. Denn schließlich wollten sich die Delegierten das Fernsehduell zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück im Fernsehen anschauen. bg

Delegierte zur EU-Wahl
Diese Delegierten und Ersatzdelegierten fahren zur Landesvertreterversammlung (Wahl der Landesliste zur Europawahl 2014): Ingo Gädechens MdB, Rasmus Vöge, Petra Kirner, Timo Gaarz, Dr. Karolina Vöge, Silke Felix-Nitz, Herlich Marie Todsen-Reese, Ulrich Rüder, Klaus Winter, Klaus Klinckhamer, Dr. Rolf Olderog, Giesa Wulf, Melanie Meisenbach, Sebastian Schmidt, Winfried Bentke, Waltraud Grothkopp, Christian Claußen, Heiko Hoffmann, Alexander Schmuck, Karsten Alwast, Hartmut Hamerich MdL, Gudrun Kruse, Carsten Dyck, Joachim Wegener, Hans-Joachim Dockweiler, Dieter Holst.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ostholsteinische SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn weist den Vorwurf der „Wählertäuschung“in Zusammenhang mit ihrer Ablehnung der festen Beltquerung zurück.

02.09.2013

In Zusammenarbeit mit der Sportjugend Schleswig-Holstein zeichnet die Sportjugend Ostholstein in diesem Jahr wieder junge ehrenamtlich engagierte Sportler und Funktionäre aus.

02.09.2013

Auf Lolland gibt es keine großen Bedenken gegen einen Belttunnel.

02.09.2013
Anzeige