Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Vorfreude auf die Kult(o)urnacht
Lokales Ostholstein Vorfreude auf die Kult(o)urnacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 12.08.2016
Das ist die Kult(o)urnacht-Mannschaft 2016 – hier beim Treffen im Restaurant „Käppen Plambeck“. Es wird an 16 Stationen 65 Darbietungen geben. Quelle: Peter Mantik

Cornelia Scheefeld aus Cismar, die den Kult(o)urtaler für die aktuelle Ausgabe gestaltete, lobte beim Treffen aller Mitstreiter im Restaurant „Käppen Plambeck“: „Dieses Engagement über so viele Jahre wie hier in Heiligenhafen finde ich einzigartig.“ Stadtmanagerin Sandra Hamer hat daher eigentlich nur noch einen Wunsch: „Gutes Wetter.“

Über verkaufte Kult(o)uristen-Buttons für je 2,50 Euro und Spenden soll ein spannendes Projekt realisiert werden. Es geht um die Neugestaltung des Stadtparkteichs. Hier sind eine Wasserfontänen-Illumination sowie ein neues Schwanenhaus auf der Teichinsel angedacht. Hamer fand im Stadtarchiv interessante Fakten zur Geschichte des Parkteichs.

Der Teich war ursprünglich eine Viehtränke. 1870 nahm dann Lauritz Maßnahm eine erste Bepflanzung vor. Der „Verschönerungsverein“ ließ in den 1890er Jahren eine kleine Insel bauen und 1932 gab es im Schwanenhaus auf besagter Insel den ersten Nachwuchs. 1983 verfasste Anke Hallmann sogar ein Lied über das Schwanen-Häuschen, das auch heute noch bei Stadtbummel- Touren gespielt wird. Bevor das neue Projekt jedoch realisiert werden kann, gilt es die Kult(o)urnacht zu feiern und die Gäste zu motivieren, sich finanziell einzubringen.

Infos im Internet unter www.kultournacht.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige