Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Vorschläge für Ehrungen beim Neujahrsempfang
Lokales Ostholstein Vorschläge für Ehrungen beim Neujahrsempfang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 20.10.2016

Was ist das Schönste an den Neujahrsempfängen der Gemeinden? Neben dem heiteren Plausch und einem Schluck Sekt am Vormittag gewiss die Ehrungen. Damit diese auch im Januar 2017 vollzogen werden können, bitten mehrere Gemeinden aus Ostholstein noch um Vorschläge, wer überhaupt geehrt werden soll.

In Timmendorfer Strand steht der Anmeldeschluss kurz bevor: Bis Dienstag, 1. November, können noch Personen genannt werden, „die im sozialgesellschaftlichen Bereich oder im Bereich des Sports besondere Verdienste erworben haben“, heißt es in einer Mitteilung der Verwaltung. Die Gemeindevertreter haben dabei Ende September einigen Änderungen der bisherigen Richtlinien zugestimmt. So können jetzt auch Personen geehrt werden, die ihren Wohnsitz nicht in der Gemeinde haben, aber Leistungen und Erfolge für die Gemeinde Timmendorfer Strand erzielen konnten. Genauso können Personen mit Erstwohnsitz in der Gemeinde Timmendorfer Strand geehrt werden, die sozialgesellschaftliche oder sportliche Verdienste in einem Verein oder einer Organisation einer anderen Gemeinde erworben haben.

Die kompletten Richtlinien finden sich auf der Internetseite www.timmendorfer-strand.org unter den Stichworten „Ortsrecht“ und dann „Allgemeine Verwaltung, Kultur und Hafen“. Vorschläge für die Ehrungen beim Neujahrsempfang am Sonntag, 8. Januar 2017, nimmt die Bürgervorsteherin schriftlich unter der Adresse Gemeinde Timmendorfer Strand, Postfach 1106, 23661 Timmendorfer Strand, an.

Nach der „Richtlinie der Gemeinde Ratekau über Ehrungen und Auszeichnungen für hervorragende Leistungen und Verdienste“ kann die Gemeinde Personen ehren, die sich „in langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit in Verbänden, Organisationen und Vereinen in besonderer Weise verdient gemacht und einen wesentlichen Beitrag zum Gemeinwohl geleistet haben“.

Die Richtlinie kann unter www.ratekau.de eingesehen werden, Vorschläge sind bis Freitag, 11. November, schriftlich bei der Gemeinde Ratekau, Bäderstraße 19, 23626 Ratekau, einzureichen. Geehrt wird im Rahmen des Neujahrsempfanges, der ebenfalls am 8. Januar stattfindet, und zwar in der Cesar-Klein-Schule.

Den 8. Januar hat auch die Gemeinde Ahrensbök für ihren Neujahrsempfang gewählt. Dabei werden verdiente Sportlerinnen und Sportler aus dem Jahr 2016 geehrt. „Die in der Gemeinde Ahrensbök vertretenen Sportvereine sind bereits direkt angesprochen worden, die aus ihren Reihen zu ehrenden Mitglieder der Gemeinde mitzuteilen“, heißt es dazu.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer neuen Veranstaltungsreihe tritt der Scharbeutzer CDU-Gemeindeverband an.

20.10.2016

Die Fußgängerzone in Scharbeutz zwischen dem Fischerstieg und der Seestraße wird am Dienstag, 1. November, wieder für den Kraftfahrzeugverkehr freigegeben.

20.10.2016

Lesung und Schreibwerkstatt mit Christopher Ecker im Schloss Eutin.

20.10.2016
Anzeige