Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein WUW will bei Kommunalwahl 2018 inselweit antreten
Lokales Ostholstein WUW will bei Kommunalwahl 2018 inselweit antreten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 13.06.2017
WUW-Vorstand: Martin Brügmann, Bernd Sölter, Gunnar Mehnert, Silke Carbuhn, Rolf Reijnders, Hilke Hahn-Wolff, Hans-P. Thomsen, Dieter Lieckfeld.

Überraschung auf der Insel: Eine neue politische Kraft tritt bei den Kommunalwahlen im Mai 2018 auf Fehmarn erstmals inselweit an. Die Bürgergemeinschaft „Wir unternehmen was“ (= WUW) will ins Stadtparlament. Gestern trat sie an die Öffentlichkeit – an einem symbolischen Ort: Denn im „Hotel Wisser“ in Burg ist schon oft Inselgeschichte geschrieben worden.

Neue politische Kraft? Genau besehen stimmt das nur zur Hälfte. Denn mit drei von 23 Mandaten ist sie in der Stadtvertretung bereits viertstärkste Fraktion – aber nur, nachdem das Trio mit der einstigen SPD-Mehrheitsfraktion gebrochen und die eigene WUW-Fraktion gebildet hat. Doch diesmal will die WUW durch das Votum der Wähler ins Parlament.

Anfang Mai wurde deshalb die „Bürgergemeinschaft für Fehmarn“ offiziell gegründet. Entstanden ist sie aus den öffentlichen Sitzungen der jetzigen WUW-Fraktion, die anders als ihre Mitstreiter im Stadtparlament von Beginn an ihre Sitzungen nicht hinter verschlossenen Türen abhält.

Dadurch konnten auch ganz neue Akteure für die Kommunalpolitik gewonnen werden. Allen voran Rolf Reijnders, ein 70-jähriger Holländer: Seit 2009 lebt er auf der Insel und setzt als Vorsitzender im Verkehrsverein Fehmarn-Mitte, als „Ostseebotschafter“ sowie im Umweltrat Fehmarn bereits deutliche Akzente. Er wurde zum WUW- Vorsitzenden gewählt. Durchaus denkbar ist damit, dass nach den Kommunalwahlen 2018 erstmals ein Holländer im Stadtparlament sitzt.

Seine beiden Stellvertreter sind langjährige Kommunalpolitiker: die Stadtvertreter Gunnar Mehnert und Hans-Peter Thomsen. Mehnert ist im Vorfeld der Bürgermeisterwahl aus der SPD ausgetreten, Thomsen gehört der Partei trotz laufender Ausschlussverfahren weiter an – ebenso wie Dr. Helmut Kettler, der Dritte der jetzigen WUW-Fraktion. Er möchte 2018 aus Altersgründen aus der Kommunalpolitik ausscheiden. Mehnert: „Das bedauern wir sehr.“ Ohne Kettler wäre die WUW zur Zwei-Mann-Kraft zusammengeschmolzen.

Weitere neue Mitstreiter sind Schriftführerin Hilke Hahn-Wolff, Kassenwart Martin Brügmann sowie die drei Beisitzer Bernd Sölter, Dieter Lieckfeld und Silke Carbuhn. Zu den Gründungsmitgliedern zählt ferner Claus Küster, der aber nicht im Vorstand ist.

Die WUW sieht sich als parteiunabhängig, in doppelter Bedeutung des Wortes. Mehnert: „Bei uns kann jeder mitmachen, egal welches Parteibuch er hat, nur aus der AfD nicht.“ Reijnders ergänzte: „Wir sind keiner speziellen Klientel verpflichtet, sondern nur für die Bürger da.“ Noch wird am eigenen Programm gebastelt. Doch Reijnders kündigte gestern bereits an: „Vieles läuft in Politik und Verwaltung nicht so gut. Da wollen wir anpacken, um in die Verwaltung etwas mehr Leben hineinzublasen.“

Stadtvertretung Fehmarn

Die 23 Mandate verteilen sich wie folgt: CDU 7, FWV 6, SPD 5, WUW 3 und Bündnis 90/Grüne 2.

2013 war die SPD noch stärkste Fraktion. Sie stellt daher bis heute mit Brigitte Brill die Bürgervorsteherin.

Die WUW will in allen zwölf Wahlbezirken antreten. 2008 schaffte das die BFF (Bürger für Fehmarn) nicht.

Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neustädter Schüler zeigen Werke in Pop-up-Galerie – Aktion gegen Leerstand.

13.06.2017

Die Neustädter Schützengilde lädt für Sonnabend, 17. Juni, zum Vogelschießen ein. Damit endet die Amtszeit von König Albert Haase. Die Feierlichkeiten beginnen jedoch bereits am Freitag, 16.

13.06.2017

CISMAR Haus der Natur: Mi-Di 10.00-19.00 Der Riesenkalmar Architeuthis – geheimnisvoller Gigant der Tiefsee Jan Kollwitz, Bäderstraße 23: tgl. 11.00-18.00 n.V.

13.06.2017
Anzeige