Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Waffen: Kontrollen zeigen Wirkung
Lokales Ostholstein Waffen: Kontrollen zeigen Wirkung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 28.07.2018
Eutin

Seit 2010 gab es in Ostholstein 2346 Waffenaufbewahrungskontrollen (Stand 31. Dezember 2017). Damit steht der Kreis nach Angaben der Kreisverwaltung im landesweiten Vergleich an der Spitze. Seit 2010 ist der Anteil der Waffenbesitzer um 53 Prozent gesunken, der Anteil der registrierten Waffen um 17 Prozent.

Im vergangenen Jahr hat es insgesamt 339 Vorortkontrollen gegeben. In 39 Fällen wurden Beanstandungen bei der Waffenaufbewahrung und beim Abgleich des vorhandenen Waffenbestandes mit dem registrierten Waffenbestand festgestellt. Statistisch betrachtet kam es bei jeder neunten Kontrolle zu einer Beanstandung. Dies entspricht einem Rückgang im Vergleich zum Vorjahr um etwa 13

Prozent.

Aufgrund von gravierenden Mängeln wurden insgesamt 29 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen und in sechs Fällen Strafanzeige erstattet. Vier Mal führte dies auch zum Widerruf der waffenrechtlichen Erlaubnis. 171 Waffen wurden im vergangenen Jahr bei der Waffenbehörde zur Vernichtung abgegeben. Diese Waffen, sowie auch abgegebene Munition, würden regelmäßig an das Landeskriminalamt zur Vernichtung weitergereicht, teilte der Kreis mit.

Weiterhin sehr hoch ist die Zahl der Anträge im Bereich „Kleiner Waffenschein“. Im Jahr 2017 wurden insgesamt 339 Anträge registriert, im ersten Halbjahr 2018 sind es bislang 277 Anträge. Seit 2015 haben sich die Antragszahlen nach Angaben des Kreises deutlich erhöht und bewegen sich nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Dienst sind sie immer. An 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr. Selbst wenn sie an einem Wochenende zwei Tage lang auf einer Großveranstaltung die Arbeit der DGzRS in den 54 Stationen an Nord- und Ostsee demonstrieren. Im Notfall hat der echte Einsatz immer Vorrang.

28.07.2018

Knapp ein Drittel der Familien im Kreis hält laut einer Umfrage Kita-Zeiten von 7 bis 17 Uhr für nicht ausreichend.

28.07.2018

Sie trotzen der brütenden Hitze. Und lassen die Kugeln rollen. In Burgstaaken findet auch heute noch ein großes, international besetztes Boule-Turnier statt. Für die „Fehmarn Northern Open“ sind mehr als 400 Spieler gemeldet, darunter aus Dänemark, Schweden und den Niederlanden.

28.07.2018