Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Wanderweg gesperrt: Teilstück des Steilufers abgebrochen
Lokales Ostholstein Wanderweg gesperrt: Teilstück des Steilufers abgebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 22.02.2016
Die Abbruchstelle befindet sich am Rand von Pelzerhaken. Der Höhenweg ermöglicht eine gute Sicht auf den Strand. Quelle: Sebastian Rosenkötter
Anzeige
Pelzerhaken

Der Uferwanderweg musste daraufhin zum wiederholten Male innerhalb weniger Jahre abgesperrt werden. Die Abbruchkante grenzt nun direkt an den Weg. Bauamtsleiterin Antje Weise erklärte gestern, dass starker Nordostwind die Ostsee aufgewühlt und das Wasser den Weg unterspült habe. „Wir haben aber auch etwas nachgeholfen. Um vorzubeugen, dass Kinder vom Strand aus in die Höhle gehen. Wir mussten das machen, der Abbruch wäre so oder so eingetreten.“

So schnell wie möglich soll es nun ein Gespräch mit dem Eigentümer des angrenzenden Grundstücks — auf diesem befindet sich ein Spielplatz — geben. Anschließend dürfte der Weg — um vier Meter hinter die Abbruchkante verlegt — wieder freigegeben werden.

Es ist nicht das erste Mal, dass Teile des Steilufers abgesackt sind und der Weg eine neue Führung erhält. Edda Disselhoff, stellvertretende Landesvorsitzende des BUND aus Neustadt weiß, dass das regelmäßig vorkommt. „Das ist ein ganz natürlicher Abbruch“, sagt sie. Insbesondere Sturm und damit verbundene kräftige Wellen würden Abbrüche auslösen. Zudem kommt es zu Absprengungen, wenn sich Dauerregen und Frost abwechseln.

Zuletzt gab es im Februar 2014 eine Sperrung des beliebten Wanderweges. Damals wurde der Weg unterhöhlt. Anschließend brachte ein Bagger große Steine ein, die den Aufprall des Wassers abmildern sollen. 2011 gab es sogar auf einer Länge von rund 300 Metern Abbrüche des Steilufers. Schnee und Regen waren der Auslöser einer wochenlangen Schließung des Uferwanderweges.  ser

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige