Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Wangels erhöht kräftig die Steuern
Lokales Ostholstein Wangels erhöht kräftig die Steuern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 24.09.2013
Reinhold Bender (CDU).

Grundsteuer, Hundesteuer oder Kindergarten — die Bürger der Gemeinde Wangels werden künftig in vielen Bereichen stärker zur Kasse gebeten. Teilweise steigen die Beiträge sogar um 100 Prozent. Das beschlossen die Gemeindevertreter mehrheitlich während ihrer jüngsten Sitzung.

Der Grund: Die Kassen der Flächengemeinde sind leer. Rund 800 000 Euro fehlen im Verwaltungshaushalt. Neben einem Minus, das die Gemeinde laut Bürgermeister Eckhard Klodt (CDU) „seit fünf Jahren vor sich herschiebe“, habe die Gemeinde 2013 erstmals auch für die Ausgaben des laufenden Jahres separat betrachtet nicht genügend Einnahmen. „Steuererhöhungen fallen sicher keinem Kommunalpolitiker leicht“, sagte Reinhold Bender (CDU). Aber die Gemeinde müsse handlungsfähig bleiben. Um Erhöhungen komme man daher nicht herum.

Die Liste der beschlossenen Erhöhungen beginnt bei den Hundebesitzern. Statt 100 Euro müssen diese künftig 120 Euro im Jahr für ihren Vierbeiner bezahlen. Ein zweiter Hund schlägt künftig mit 240 Euro (bisher 120 Euro) zu Buche. „Da kann man ja auch nach Hamburg ziehen“, riefen Bürger nach der Entscheidung. Deutlich teurer wird es auch für Eltern, die ihre Kinder in die Krippengruppe der „Räuberhöhle“ schicken. Ab Januar kommenden Jahres kostet die Krippenbetreuung von 8 bis 12 Uhr monatlich 150 Euro. Bisher waren es 100 Euro. Jede weitere Betreuungsstunde kostet monatlich 20 Euro (bisher zehn Euro). Für drei- bis sechsjährige Kitabesucher sind künftig 125 Euro monatlich für die vierstündige Betreuung zu zahlen. Hintergrund ist eine neue Gebührenkalkulation für die gemeindeeigene Kita. In dieser wurden die Kosten der beiden Regelgruppen und der Krippengruppe getrennt erfasst. Danach wurden bislang deutlich weniger als die vomLandesrechnungshof empfohlenen 30 Prozent der Ausgaben über Elternbeiträge gedeckt. Durch die Erhöhung hat die Gemeinde künftig voraussichtlich die höchsten Kita-Beiträge des Amtes Oldenburg-Land.

Für alle Bürger in der Gemeinde Wangels wird das Leben künftig durch die Erhebung der Grundsteuer teurer. Die Gemeindevertretung hat mit den Stimmen der CDU beschlossen, die Hebesätze für Wohngrundstücke von 380 auf 390 Prozent anzuheben. Landwirtschaftliche Betriebe zahlen künftig 370 statt 360 Prozent. Der Gewerbesteuersatz zum 1. Januar kommenden Jahres steigt von 360 auf 370 Prozent.

hm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Betriebe präsentieren sich in den Beruflichen Schulen in Oldenburg. Mehr als 80 Berufe werden vorgestellt.

24.09.2013

Zweckverband Karkbrook informierte in Dahme über Regenwassergebühr ab 1. Januar. Verbandsvorsteher stellt mögliche Gebührensenkungen in anderen Bereichen in Aussicht.

24.09.2013
Ostholstein Heiligenhafen - OH GESCHÄFTLICH

„O‘zapft is“ und ein Ja-Wort beim Edeka-Oktoberfest

Heiligenhafen — Bei Edeka Jens in Heiligenhafen stand am Sonnabend alles im Zeichen des Oktoberfestes.

24.09.2013
Anzeige