Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Warum ist die Ukraine so zerrissen?
Lokales Ostholstein Warum ist die Ukraine so zerrissen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 18.06.2016

Eutin. Die Geschichte der Ukraine und die Hintergründe der heutigen Konflikte um dieses Land sind Thema eines Vortrags des Osteuropa-Historikers Detlef Jena am Mittwoch, 22.

Juni, um 19.30 Uhr im Rittersaal des Eutiner Schlosses.

Am Beispiel der Ukraine lasse sich zeigen, warum diese europäische Problemregion auch heute und heute erst recht nicht zur Ruhe kommt, heißt es in der Einladung des Freundeskreises des Schlosses.

Kaum jemandem sei bewusst, dass das politische, kulturelle und religiöse Erbe der einst stolzen Kiewer Rus seit rund 1000 Jahren zwischen den jeweiligen Großmächten umstritten war.

Zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert beanspruchte die Petersburger Zarendynastie Romanow-Holstein-Gottorf den Löwenanteil der Ukraine für sich. Auch die Gottorfische Frage war Teil im großen europäischen Spiel um Macht, Besitz und Vorherrschaft über ein Volk, das nicht zu sich selbst finden konnte.

Professor Jena hat diverse Beiträge veröffentlicht, unter anderem zur Zarengeschichte und zur Entwicklung Russlands und Osteuropas seit der Französischen Revolution. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Regionale Schönheiten werden noch bis heute Abend im Klostersaal ausgestellt – Origami-Workshop und Live-Musik sollen Besucher anlocken.

18.06.2016

Am morgigen Montag nimmt das Bürgerbüro im Malenter Rathaus seinen Betrieb auf. Es ist die neue zentrale Servicestelle in der Gemeindeverwaltung, in der Verwaltungsdienstleistungen ...

18.06.2016

Architekt erläuterte Oldenburger Stadtvertretern die Fortschritte der Arbeiten.

18.06.2016
Anzeige