Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Was wäre, wenn...? Lesung in Oldenburg
Lokales Ostholstein Was wäre, wenn...? Lesung in Oldenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 19.04.2016
Miran Zrimsek, Franziska Mencz und Michael Rettig (v.l.). Quelle: hfr
Anzeige
Oldenburg

Erpenbecks Werk befasst sich damit, wie unterschiedlich ein Leben verlaufen könnte. Es geht um Chancen, um Möglichkeiten, um die Frage: „Was wäre, wenn. . .?“. Anhand einer Familiensaga im 20. Jahrhundert beschreibt die Autorin die Wendungen, die ein Leben nehmen könnte — und die unzähligen Möglichkeiten, wie ein einziges Leben theoretisch verlaufen könnte. Ein ums andere Mal stellt die Schriftstellerin die Frage, was passiert wäre, wenn in einem entscheidenden Moment etwas anders gelaufen wäre. Wenn ein kleines Mädchen nicht direkt nach seiner Geburt gestorben wäre. Wie viele Varianten eines einzigen Lebens dann möglich gewesen wären.

Die Lesung beginnt am 4. Mai um 19 Uhr im Bildungs- und Kulturzentrum (Göhler Straße 56). Der Eintritt kostet zwölf Euro. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf bei der Kultour GmbH, in der Stadtbücherei und in den Buchhandlungen von „Ton & Text“ in Oldenburg und Heiligenhafen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige