Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Wasserleiche aus dem Grömitzer Jachthafen gezogen
Lokales Ostholstein Wasserleiche aus dem Grömitzer Jachthafen gezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 23.09.2016
Anzeige
Grömitz

Am heutigen Freitagmorgen wurde im Jachthafen gegen 9 Uhr in Grömitz ein männlicher Leichnam aus dem Wasser geborgen. Es handelt sich um einen 85-jährigen Jachteigner, welcher offenbar nach ersten Ermittlungen auf dem abendlichen Rückweg zu seiner Jacht, welche auch sein Sommerwohnsitz war, im Wasser ertrunken war.

Zeichen äußerer Fremdeinwirkung waren nicht zu erkennen, möglicherweise könnte sich um einen Unglücksfall handeln. Die Staatsanwaltschaft Lübeck hat zur vollständigen Aufklärung der Todesursache eine Obduktion in der Gerichtsmedizin Lübeck angeordnet.

Bei dem Verstorbenen handelt es sich nicht um den vermissten 32-jährigen Stuttgarter, dessen Segelboot allein südlich vor Pelzerhaken treibend am 11. September, aufgefunden wurde.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Flugblätter waren gestern: Eine 18-jährige Schülerin kämpft im Internet und bei Facebook gegen das Milliardenprojekt. Sie ist zum Gesicht der Tunnelgegner geworden. Die Befürworter setzen auf Informationen statt Emotionen.

23.09.2016

Bei einem Einsatz in der Neustädter Bucht bei Scharbeutz wurden am Donnerstag drei Wassersportler von ihrer sinkenden Motoryacht gerettet. An Bord war es plötzlich zu einem starken Wassereinbruch gekommen.

23.09.2016

Vorreiter in Kellenhusen: Familie Schnoor in Kellenhusen investiert in die Infrastruktur, richtet sich neu aus.

22.09.2016
Anzeige