Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein „Wassermusik“-Bilder eröffnen Sonderschauen in Heiligenhafen
Lokales Ostholstein „Wassermusik“-Bilder eröffnen Sonderschauen in Heiligenhafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 09.04.2016

Heiligenhafen.

 

Bilder von Kay Konrad (Bild links) aus Kleinwessek bei Oldenburg zeigt das Heimatmuseum der Stadt Heiligenhafen vom 17. April bis zum 12. Juni in der Sonderausstellung „Wassermusik“. Quelle: Fotos: Mantik, Ln-Archiv

Geöffnet ist das Heimatmuseum in Heiligenhafen von Dienstag bis Freitag sowie an Sonn- und Feiertagen jeweils von 15 bis 17 Uhr.

Zur Ausstellungseröffnung am Freitag, 15. April, 19 Uhr, gibt die Kunsthistorikerin Imke Lüders eine Einführung in das künstlerische Werk des Malers. Die musikalische Umrahmung übernehmen Jan- Claas Wilcken (Gitarre) und Nico Chatzipanagiotidis (Gesang). Im Rahmen des „Internationalen Museumstages“ am 22. Mai findet um 15.30 Uhr auch eine Sonderführung durch die Ausstellung mit dem Künstler statt.

Vom 19. Juni bis 18. September geht es im Heimatmuseum Heiligenhafen dann eher musikalisch zu. Gezeigt wird die Sonderausstellung „125 Jahre Spielmannszug Heiligenhafen“. Die Eröffnung mit Musikern des Spielmannszugs und einer Einführung von Kristina Knorr findet am Freitag, 17. Juni, um 19 Uhr statt.

Grafiken und Illustrationen werden im Heimatmuseum vom 26. September bis 30. Oktober präsentiert, wenn der Grafiker Manfred Blieffert im Heimatmuseum zu Gast ist. Ausgestellt werden Grafiken und Illustrationen zu „Luises Geheimnis“ — einer Erzählung aus Heiligenhafen. Am 2. Oktober um 15.30 Uhr liest Blieffert im Rahmen des „Klingenden Museumsnachmittags“ aus seiner Erzählung. Begleitet wird er hierbei musikalisch am Flügel von Heinz Gramann. Zu den einzelnen Sonderausstellungen gibt es wieder interessante Suchspiele. Außerdem können Kinder malen, puzzeln, in Schiffs- und Piratenbüchern blättern, Seemannsknoten schlagen oder Seesäcke erkunden.

Für Erwachsene gibt es einen stadtgeschichtlichen Film (20 Minuten) des Fördervereins für Heimatmuseum und Kultur. Außerdem können Themen wie zum Beispiel die Geschichte der Eisenbahn in der Warderstadt am Bildschirm betrachtet werden.

Besucher mit OstseeCard sowie Mitglieder des Fördervereins für Heimatmuseum und Kultur e.V. haben freien Eintritt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige